Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: manon, michsy, GIBSBY, EhrSan

Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon danisahne » 26.01.2013, 18:34

Hallo ihr lieben,
Seit heute morgen so gegen 5 leidet unsere Priya an Erbrechen und Durchfall,der immer wässriger wurde. Weiterhin liegt sie nur rum es sei denn es geht wieder los und will weder fressen noch trinken,nicht mal Putenwiener mag sie dabei ist sie hier die am meisten verfressene von den zweien und lehnt nie was ab.
Ich weiß ja das man dann mindestens 24 Stunden Nahrungskarrenz machen soll,das haben wir auch ich wollte nur mal probieren ob sie es nehmen würde.
Tja nur ist jetz schwierig das sie auch kaum was trinken will, sie leckt es mir nur etwas von der Hand wenn sie nass ist aber den Napf rührt sie nicht an.
Ich habe schon überlegt ihr eine selbstgemachte Elektrolytlösung zu geben mit ner kleinen spritze ins Maul, aber nun schläft sie wieder zusammengerollt auf ihrem Sessel.
Wisst ihr außer Nahrungskarrenz Mittel wie ich wenigstens den Durchfall in Griff bekomme, also Bananen oder überhaupt was essbares kann ich gleich vergessen,wenn sie nicht mal ihre Wiener haben will.
Gegen Erbrechen habe ich Cocculus D12,das habe ich noch vom TA wegen Cash seiner Reiseübelkeit, richtig helfen tut das aber auch nicht.
Vielleicht kennt ihr ja noch Mittel die man geben kann und die ohne Rezept erhältlich sind.

Ach ja und noch was : Gott sei dank sind die Hundeschutzhöschen für läufige Hündinnen hinten so weit ausgeschnitten,sonst hätte Priya heute schon oft die Hosen voll gehabt.
Ich habe heute schon echt überlegt die Hose gegen pampers einzutauschen,ich habe ja noch ein paar Packungen....hab ja ein Jahresvorrat Pampers gewonnen gehabt vor einigen Jahren,leider war da meine Tochter schon aus dem Windelalter raus.
Das meiste haben wir zu Geburten im Freundeskreis verschenkt,aber die ein oder andere Kiste habe ich aufgehoben falls wir selbst noch einen Hosenscheißer haben wollen...allerdings habe ich da nicht an einen Hund gedacht. Und vorallem welche Größe nimmt man da denn bei einer 15 kilo Bocker- Hündin? :teasing-binkybaby: :teasing-binkybaby:
Ich habe glaube größe 4, 5 und die für neugeborene noch da
danisahne
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 12
Registriert: 14.01.2013, 22:31

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Tourbeagle » 26.01.2013, 19:04

Hallo,
ich würde jetzt mal schleunigst zum TA gehen !!!! Wenn sie so wässrigen Durchfall hat, erbricht und nix zu sich nimmt. Also nicht mal trinkt !!! Dann sollte sie schleunigst ne Infusion bekommen sonst dehydriert sie und das is gar nicht gut !!!
Liebe Grüße Freddy und Susanne
Bild
http://www.beaglefreddy.hunde-homepage.com
Benutzeravatar
Tourbeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1196
Bilder: 21
Registriert: 30.03.2008, 20:40
Wohnort: Weinstadt/<Großheppach

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon danisahne » 26.01.2013, 21:51

Ich habe ihr als sie wieder aufwachte Elektrolytlösung gegeben (1TL Salz u. 8 TL Zucker auf 1L Wasser),nach etwas Skepsis hat sie es auch angenommen,erst ein wenig und ich habe es ihr immer wieder angeboten und nun ist sie wieder lebendiger,hat auch nicht mehr erbrochen,wohl dank Cocculus D12. Durchfall hat sie noch aber nicht mehr so häufig. Sie hatte jetzt Loperamid bekommen(gegoogelter Tipp aus einen anderen Hundeforum)in Kleinkinddosierung.
Mal sehen ob das was bringt, und wenn es besser wird fangen wir morgen an mit huhn und reis.
Ich denke und hoffe mal das wir das schlimmste hinter uns haben,heute morgen hat sie mir echt leid getan,wenn es nicht vorn rauskam kam es hinten raus und nach kurzen beine vertreten lag sie zitternd auf ihrem Sessel,hab sie dann schön zugedeckt,da hat sie erstmal geschlafen bis es wieder los ging.
danisahne
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 12
Registriert: 14.01.2013, 22:31

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon GIBSBY » 26.01.2013, 21:58

Also ganz ehrlich wäre ich auch zum TA gefahren. ... - genau so, wie es Tourbeagle geschrieben hatte: gleich mal alles abchecken lassen !!
Du weisst ja jetzt gar nicht, was los ist mit ihr !!

Verstehe generell nicht, warum immer so lange gewartet wird - den TA aufzusuchen - insbesondere bei solchen Symtomen.
Dann werden noch "irgendwelche" Hausmittelchen schnell reingeschoben in der Hoffnung es wird besser - sorry -
habe da kein Verständnis - du hast deinen ersten Beitrag eigentlich schon sehr besorgniserregend verfasst.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13470
Bilder: 223
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Tourbeagle » 27.01.2013, 10:25

Ich wünsch der Kleinen erstmal weiterhin gute Besserung.

Verstehen tu ich zwar immer noch nicht wirklich warum Du nicht spätestens am nachmittag zum TA gefahren bist. Zumal Durchfall und Erbrechen, wenn sie gemeinsam auftreten, sehr häufig die ersten Symtome bei Vergiftungen sind. Meist kommt dann zwar noch was anderes hinzu, wie Krämpfe, aber nicht immer.
Klar kann es auch nur eine Magenverstimmung gewesen sein, aber meist ist es dann gut/ besser wenn das was im Magen ist raus ist.
Ich geh auch nicht gleich zum TA wenn mein Herr Beagle mal Durchfall hat (spätestens aber am 3 Tag) oder nur erbrechen. Aber bei beidem zusammen würd i da net lange fackeln. Zumal es mich dann schon interessieren würde was die Ursache gewesen sein könnte.
Klar der TA gibt auch erstmal nur was gegen den Durchfall und das Erbrechen und ne Infusion. Dem Hundi geht es aber damit meist schneller wieder besser.
Ich bin ganz sicher kein Gegner der Alternativen Heilmethoden, aber es gibt einen Punkt wo auch ich als Jemand der sich damit auseinandergesetzt hat, den TA erstmal bevorzuge und dann evtl. mit Homöophatie etc. unterstütze. Weil ich will das es mein Schlupf ganz schnell wieder gut geht.

Ich will Dir nichts nachsagen und Dir auch keine Angst machen. Aber wenn Du nach Hilfe fragst bekommst Du von mir eine m.M.n. ehrliche Antwort.
Also knuddel die arme Maus mal von mir :bussi
Liebe Grüße Freddy und Susanne
Bild
http://www.beaglefreddy.hunde-homepage.com
Benutzeravatar
Tourbeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1196
Bilder: 21
Registriert: 30.03.2008, 20:40
Wohnort: Weinstadt/<Großheppach

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Filimu » 27.01.2013, 10:40

Du solltest heute noch mit ihr zum TA wenn es nicht besser ist!
Wie alle anderen schon schreiben.
Mit der selbst produzierten Medizin wäre ich sehr vorsichtig!
Salz soviel :?:

Kohlekompretten kannst Du geben lt. TA. Hat bei Filimu schon geholfen.
Absolut nix fressen zu geben ist nicht gut. Zumindest etwas Hühnchen mit Brühe.
Der alte TA hat auch immer gesagt, gar nix füttern. Dann hat die TÄ mir erklärt,
daß es besser ist etwas zu füttern.

Bitte geh zum TA noch heute!


Gute Besserung!


Regina
Benutzeravatar
Filimu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 786
Registriert: 10.03.2008, 19:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Snoodi » 27.01.2013, 17:10

Wie geht es denn heute?

Gerade wenn Durchfall und Erbrechen zusammen kommen, würde ich auch sofort zum TA, weil der dann mit ein paar Hand-
griffen evt. sehr ernst verlaufende Krankheiten auch ausschließen kann.

Gerade bei dieser Kombi und wenn dann vielleicht noch Fieber dazukommt. schrillen auch bei mir die Alarmglocken.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2437
Bilder: 18
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Wichteldingsda

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Filimu » 28.01.2013, 09:56

Hallo :win:

und jetzt alles wieder gut?

Viele Grüße
Regina
Benutzeravatar
Filimu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 786
Registriert: 10.03.2008, 19:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon danisahne » 28.01.2013, 10:37

Hallo,also das Erbrechen war am selben Abend weg, Durchfall hat sie noch aber wesentlich dicker von der Konsistenz,Appetit ist auch wieder da und sie bekommt Reis mit Hühnchen. Wenn es sich nicht gebessert hätte wäre ich schon noch zum TA gefahren,aber ich muss nicht immer gleich dahin rennen. Wir haben mit unseren großen schon oft das Vergnügen Brechdurchfall durch und das oft im Winter und eine Nulldiät am ersten Tag war da nicht schlimm, nur war ich sehr besorgt da sie so müde war und nix zu essen und zu trinken annahm,das mit dem trinken hatte sich dann doch gegeben.sie hatte die elektrolytlösung gut angenommen. Ich kenne es von meinen beaglchen aber nicht das sie absolut nix annehmen,nicht mal Putenwiener.
Deswegen auch die Besorgnis und halt wegen wässrigen Durchfal und der Wasserverweigerung,aber wie gesagt sie hatte ja was angenommen und war danach auch mobiler.
Wir haben sie weiterhin beobachtet und ich hatte mir auch schon die Notfallnummer rausgesucht im Fall des falles es würde wieder schlechter werden.
Aber das war nicht der Fall! Ja und nun bekommt sie halt noch Diätkost hat noch Dünnkacks aber schon wesentlich weniger. Und im Allgemeinbefinden hat sie sich wesentlich gebessert.
danisahne
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 12
Registriert: 14.01.2013, 22:31

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Hexe » 28.01.2013, 11:55

Das geht bei uns zur Zeit um.
Überall wo ich hinhöre Durchfall und Erbrechen.
Gute Besserung
Nur Fledermäuse lassen sich hängen

Liebe Grüße
Diana und die Beaglebande mit dem Aussiezwerg die einfach nur Spaß haben
Benutzeravatar
Hexe
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1697
Bilder: 7
Registriert: 14.01.2009, 16:28
Wohnort: Wichtelinsel

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon GIBSBY » 28.01.2013, 12:57

Dann auch von uns Gute Besserung !!
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13470
Bilder: 223
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon Filimu » 28.01.2013, 17:56

Schön, daß es dem Vierbeiner wieder besser geht,
was auch immer ihn in den schlechten Allgemeinzustand gebracht hat?

Gute Besserung weiterhin!

Regina
Benutzeravatar
Filimu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 786
Registriert: 10.03.2008, 19:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon danisahne » 28.01.2013, 22:31

Wir waren nun doch zur Abklärung beim TA da durchfall trotz Loperamid keine Besserung mehr seit gestern ergab,sicher ist sicher,am 3. tag sollte es doch schon fester sein.
Naja sie hat erstmal Spritzen bekommen und Tabletten mit für zuhause für 6 Tage und royal canin gastrofutter...aber so richtig mögen tut sie das nicht... Huhn und Reis soll es nicht geben...nur das Futter, auch keine Putenwiener wo man die Tabletten drin versteckt...aller höchstens ein stück Käse....leider zieht das nicht... aber mit Wasser aufgelöst und mit ner Spritze ins Maul geht das schon.
Vom Tierarztbesuch war die Lady allerdings nicht begeistert und hat zur Strafe gleich mal Wartezimmer und mein Auto mit Stinkbomben bekämpft.
danisahne
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 12
Registriert: 14.01.2013, 22:31

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon danisahne » 28.01.2013, 22:34

Achja ich Dummbatz...der TA meinte es wäre ein Magen- Darm- Infekt.... sie kann zu viel Schnee gefressen haben und hat sich damit den Infekt geholt.
Brav Medi und Futter geben und in den nächsten Tagen sollte der Durchfall besser werden
danisahne
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 12
Registriert: 14.01.2013, 22:31

Re: Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit

Beitragvon GIBSBY » 28.01.2013, 22:46

@danisahne: schön, dass ihr jetzt doch noch beim TA gewesen seid !! :bindafuer
Weiterhin Gute Besserung !!

Euer anderer Hund hat sich noch nicht angesteckt, oder ??
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13470
Bilder: 223
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Nächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], manon und 1 Gast