Trockenfuttersorten...

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon billy » 21.07.2009, 13:55

Flixilotte hat geschrieben:Hast Du mal eine Zutatenliste da?

Die findest du über Steffis Link ;)

LG :win:
Benutzeravatar
billy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1364
Registriert: 05.02.2007, 15:48

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 21.07.2009, 14:24

Weizen an erster Stelle? NEE lieber nicht.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Mrs.Sydney » 21.07.2009, 15:16

Flixilotte hat geschrieben:Weizen an erster Stelle? NEE lieber nicht.

Mal davon abgesehen das deine Aussage seeehr pauschalisiert ist, gibt es für Hunde die kein Weizen vertragen die Palette mit Dinkel und Amaranth.

Erstaunlicherweise scheint Weizen hauptsächlich in extrudierten Futtersorten Probleme zu machen. In Form von Nudeln oder wie hier, gebacken, scheinen die betroffene Hunde aber nicht zu reagieren. Eine genaue Erklärung gibt es noch nicht, nur Vermutungen die besagen dass durch den Vorgang der Extrusion (wo mit hoher Hitze und extremen Druck gearbeitet wird) neue Verbindungen entstehen die bei einigen Hunden zur Unverträglichkeitsreaktionen führen.

Ähnliches haben wir mit Geflügelfleisch fest gestellt. Im Trofu eine Katastrofe, frisch oder aus der Dose kein Problem.

Und so wie wir NUR schlechte Erfahrung mit kaltgepresstes Futter gemacht haben (und ja, es wurde über längere Zeit gefüttert...), scheint das gebackene Trofu tortzt Weizen von meinen Beiden sehr gut vertragen zu werden.
Also, jedem das seine. ;)
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 21.07.2009, 15:31

@Steffi

Ist doch auch prima, wenn es Deinen Hunden bekommt. Für mich kommt KEIN Futter in Frage, dass Weizen an erster Stelle hat. Ich barfe zwar, aber ab und zu gibt es Trofu. Da ich getreidefrei (bis auf Hirse - für Arthrose) barfe, möchte ich es auch nicht im Trofu und schon gar nicht an erster Stelle. Fenrier sagt mir da mehr zu.

Zum Thema kaltgepresstes Futter. Ich finde Yomis von der Zusammensetzung her prima, ABER mein Hund frisst nix kaltgepresstes.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Vela » 22.07.2009, 07:20

Kann es sein, daß ich den einzigen Hund hab, der Kaltgepresstes frisst und auch gut verträgt :conf:
Ich höre immer nur Negatives über Kaltgepresstes ,wie : mag es nicht , macht rieesen Haufen , großer Durst ect..
Dabei finde ich Canis Alpha eines der derzeit besten Futter auf dem Markt...
Benutzeravatar
Vela
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 571
Bilder: 6
Registriert: 02.06.2008, 13:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 22.07.2009, 08:15

@Vela

Nee, ich kenne noch ein paar, sogar viele. Yomis, Canis Alpha und Lupovet gehören für mich zu den absolut besten Trockenfuttersorten.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon *wuff* » 23.07.2009, 09:41

Also ich füttere Tony jetzt schon länger das Josera SensiPlus mit Ente und Reis...
da es das einzige Futter ist das Tony problemlos frisst...da wir auch schon Passagen hatten in denen er einmal eine Woche gar nichts gefressen hatte...weil ihm das Futter nicht geschmeckt hat...außerdem ist er sehr empfindlich vom Magen her und verträgt auch nicht alles...
Was wir die ersten Jahre alles probiert haben... :eek: :eek: :eek:...
Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her finde ich das Futter auch okay...da es sehr langergiebig ist ;)
Bild
*wuff*
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 469
Registriert: 23.09.2007, 20:40
Wohnort: Ingolstadt an der Donau

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 23.07.2009, 09:49

Ich würde jetzt Josera nicht zu den allerbesten Sorten zählen, ABER, wer nicht ganz soviel Geld ausgeben will, bekommt ein ordentliches Futter. Meine Meinung.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon *wuff* » 23.07.2009, 19:12

@Flixilotte: Ich hatte auch schon Orijgen(z.B)...das verträgt er aber leider nicht...sonst würde er schon ein anderes Futter bekommen...:D
Bild
*wuff*
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 469
Registriert: 23.09.2007, 20:40
Wohnort: Ingolstadt an der Donau

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Haustier1 » 24.07.2009, 08:23

@*wuff*
Mir gehts fast genauso. Wir haben fast alle Trockenfuttersorten ausprobiert, hatten Royal Canin, Eukanuba, Bosch, Happy Dog, Pedigree etc. Alles was es halt so am Markt gibt. Nichts hat er vertragen, auch wenn die Zusammensetzung sehr gut war. Dann kauften wir einmal den Hundefuttertestsieger "Domino" vom ADEG. Er hat es perfekt vertragen und wir waren begeistert. Leider ging dieses Trockenfutter in Konkurs und wir mussten neu austesten. Dann probierten wir mal das "Maximus" vom Hofer (in Deutschland Aldi!?!?!). Und dieses hat er wieder sehr gut vertragen, und wir füttern es bis heute :win: . Von der Zusammensetztung bin ich leider überhaupt nicht begeistert, aber was soll ich tun wen er nichts anderes verträgt... :roll: .

LG Ari :win:
Bild
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben macht dich reich!
Benutzeravatar
Haustier1
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.08.2007, 09:03
Wohnort: Niederösterreich/Mostviertel

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 24.07.2009, 08:26

@Haustier1

So wie ich sehe, hast Du nur die im Fressnapf erhältlichen Sorten ausprobiert. Alle nicht der Hit. Hast Du Dir mal

Fenrier
Orijen
Wolfsblut
Acana
Yomis
Canis Alpha
Lupovet

angeschaut?
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Haustier1 » 25.07.2009, 10:26

@Flixilotte: Ich habe nur ein paar aufgezählt. Wir haben ungefähr 20 Trockenfuttersorten probiert ;) . Von deine aufgezählten z.B. auch Yomis, Fenrier und Canis Alpha!! ;)
Bild
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben macht dich reich!
Benutzeravatar
Haustier1
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.08.2007, 09:03
Wohnort: Niederösterreich/Mostviertel

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon billy » 25.07.2009, 18:22

Haustier1 hat geschrieben:Dann probierten wir mal das "Maximus" vom Hofer (in Deutschland Aldi!?!?!). Und dieses hat er wieder sehr gut vertragen, und wir füttern es bis heute :win: . Von der Zusammensetztung bin ich leider überhaupt nicht begeistert, aber was soll ich tun wen er nichts anderes verträgt... :roll: .

Wenn ihr wirklich so viele Futtersorten durch habt, wie hat sich die Unverträglichkeit gezeigt? Wie lange habt ihr die einzelnen Sorten gegeben und wie ist die Umstellung darauf erfolgt? Das Maximus ist ein Futter der unteren Mittelklasse mit jeder Menge, sagen wir mal undefinierbaren Zeugs" drin. Nur weil ein Hund es zufällig verträgt würde ich nicht darauf bauen. Viel wichtiger wäre mir die Frage, was er an den ganzen anderen Sorten nicht verträgt. Was der Auslöser ist, denn nur dann kann man auch ein Futter gezielt auswählen. So eine massive Unverträglichkeit hat doch einen Grund und den würde ich angehen, statt minderwertiges Futter zu geben.

LG :win:
Benutzeravatar
billy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1364
Registriert: 05.02.2007, 15:48

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Flixilotte » 27.07.2009, 08:22

@Billy

Ganz genauso ist es. Ich hätte schon längst versucht herauszufinden WORAUF genau der Hund so empfindlich reagiert.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Trockenfuttersorten...

Beitragvon Jule.84 » 29.07.2009, 13:17

So nun ist auch endlich Josies Futter gekommen, habe jetzt erstmal Fellow Banane bestellt, und Madame dreht jetzt schon durch und sitzt jaulend vor dem Sack :biggrin
Hoffe das wir nun endlich das richtige gefunden haben.
Lg Jule und Terrorbeagle Josie
BildBild
Benutzeravatar
Jule.84
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1362
Bilder: 1
Registriert: 02.04.2008, 11:28

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste