Knochen

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Knochen füttern?

Beitragvon GIBSBY » 23.07.2011, 09:59

Off Topic:
michsy hat geschrieben:... wir verfüttern nichts vom Schwein

Wir auch nicht .... fast nicht .... naja mal (eher selten) Wienerle oder so .... (als Spezial-Leckerchen)
da kaufe ich ehrlichgesagt keine Geflügelwiener 8-)
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13780
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen füttern?

Beitragvon michsy » 23.07.2011, 10:04

OT:
so halten wir es auch aba eher selten :sup:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Knochen füttern?

Beitragvon GIBSBY » 23.07.2011, 10:07

So, dann geht´s jetzt aber wieder weiter zum Thema: Knochen füttern !! ;) :win:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13780
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen füttern?

Beitragvon michsy » 23.07.2011, 10:11

wo ich mir immer noch so richtig sicher bin, sind die Knochen von den Beinscheiben, da habe ich trotz das sie roh sind das Gefühl das sie splittern. Deshalb trau ich mich da nich so richtig ran. Wobei ich sagen muß es gibt ja genug Alternativen
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Knochen füttern?

Beitragvon GIBSBY » 23.07.2011, 10:15

Naja, den Knochen von den Beinscheiben geht´s ja um das Rindermark .... und die gebe ich nur unter Aufsicht !!
Das ist ja meist gleich rausgelutscht und dann nehme ich diese Knochen ganz weg.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13780
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen füttern?

Beitragvon michsy » 23.07.2011, 10:19

ja gut das wäre natürlich dann die sicherere (blödes Wort :lol: ) Variante. :sup:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Knochen füttern?

Beitragvon haro82 » 24.07.2011, 02:36

Danke Leute für die Antworten, das die splittern will ich ja vermeiden :D . Werd mich mal lieber an RInderknochen halten, oder gibt es da auch Bedenken?
Benutzeravatar
haro82
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 160
Registriert: 09.01.2011, 02:19

Re: Knochen füttern?

Beitragvon GIBSBY » 24.07.2011, 10:25

haro82 hat geschrieben: Die foren von früher lese ich nicht nach und werde das auch beibehlten ...


Also hast du auch nicht in diesem Thread geschaut ?
http://beagleforum.de/viewtopic.php?f=30&t=11300

Da gibt's die Themen: alles was ein Hund fressen darf
http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

Wenn du weiter runterscrollst findest du auch unter Knochen die jeweilige Beschreibung !!
Knochen frisch, Knochen Kalb, Knochen Rind, Knochen Schwein :win:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13780
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen füttern?

Beitragvon beagle2000 » 24.07.2011, 15:55

michsy hat geschrieben:
haro82 hat geschrieben: Die foren von früher lese ich nicht nach und werde das auch beibehlten da ich gerade tipps wie von dir erhlten möchte.

Warum denn eigentlich nicht :conf: Auch in den älteren Beiträgen sind doch viele gute und interessante Tipps enthalten. Ich für meinen Teil lese sehr oft in ältern Beiträgen, schon dadurch wenn man die Suchfunktion benutzt kommt man doch automatisch dahin und muß Fragen die schon mal gestellt wurden nicht nochmal stellen oder einen neuen Thread eröffnen.

Daaanke!!!! :bindafuer
Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon
Jean de La Fontaine (1621-1695)
Bild
Benutzeravatar
beagle2000
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 150
Bilder: 1
Registriert: 10.12.2009, 13:46
Wohnort: Am Fuße des Westerwaldes

Re: Knochen füttern?

Beitragvon GIBSBY » 24.07.2011, 16:08

haro82 hat geschrieben:Die foren von früher lese ich nicht nach und werde das auch beibehlten ....

Bild@haro82: Wie bitte ??? Sorry Haro, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen !! Bild
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13780
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen füttern?

Beitragvon haro82 » 25.07.2011, 01:30

hey GIBSBY das hab ich nur geschrieben, weil auf fast alle fragen von mir, dann immer gleich auf die suche verwiesen wurde. Das half mir aber meist nicht weiter. Deswegen stellte ich hier häufiger fragen, um eine direkte antwort auf mein eigentliches problem zu erhalten. Und dank der vielen antworten kam ich dadurch viel schneller voran. Ich gebe zu das der satz wie von dir zurecht bezweifelt, von mir nicht besonders glücklich gewählt war. Aber ihr habt mir auf jeden fall sehr geholfen, durch eure antworten, damit meine ich alle! :D
Benutzeravatar
haro82
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 160
Registriert: 09.01.2011, 02:19

Re: Knochen füttern?

Beitragvon Donaldinho81 » 27.03.2012, 01:32

Nein, also nachdem Max mal ein Stück Knochen erbrochen hat, daß unzerkaut im Magen gelandet sein muss, gibt es bei uns keine Knochen mehr-das Risiko ist mir zu groß. Ein Splitter reicht ja im Endeffekt auch, um ihn zu töten...aber gebratene Rinderherzen (in Streifen geschnitten von Papa persönlich), gebratene Hähnchenherzen und -leber und Putenmägen gibt es auch weiterhin als Delikatesse...aber eben keine lebensgefährlichen Knochen mehr. Es heißt ja auch nicht umsonst "bis auf die Knochen abgenagt", denn die sind (soviel ich weiß) unverdaulich und werden so, wie sie aufgenommen wurden, wieder ausgeschieden, und das ist ja auch schmerzhaft, wie ich bei Max sehen und hören durfte. Nee, also was auch ein Wolf nicht fressen würde, das bekommt auch mein "Hauswolf" nicht....und für die Zahnpflege und Kräftigung der Kiefer gibt es genug andere Sachen. Max hat sich natürlich auch immer gefreut, wenn er einen Knochen abnagen durfte (natürlich abgekocht und ohne Gewürze), aber es ist eben zu gefährlich.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen (Adorno)
Donaldinho81
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 619
Bilder: 5
Registriert: 18.12.2009, 23:59
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Knochen füttern?

Beitragvon j2410 » 27.03.2012, 07:04

Auch ich bin vorsichtig geworden in dieser Hinsicht.

Früher aben wir 2-3 mal im Jahr Rindfleisch vom Bauernhof geholt und da gabs natürlich für die Beagles einige Knochen und Knorpel so dazu.

Habe mich immer sehr gefreut und die beiden lieben das zeug, ABER dann kurz vor unserem Urlaub letztes Jahr wurde Enno krank und auf den Röntgenbildern konnte man 3 oder 4 Splitterartige Teile sehen- die waren nicht der Auslöser oder gefährlich oder so, ABER die letzte Knoche hatte er mehr als eine Woche zuvor gefressen...

Das hat mich nachdenklch gemacht und seitem gibt es bei uns auch keine Suppenknochen und sowas mehr, sondern Hähnchenhälse, Kaninchenohren etc...
Bild Bild
j2410
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1214
Bilder: 25
Registriert: 05.08.2008, 13:07
Wohnort: Hilzingen

Re: Knochen füttern?

Beitragvon Donaldinho81 » 30.03.2012, 20:28

@j2410
So ist es, so kann es kommen, sollte es aber nicht :bindafuer. Die kleinen Racker zernagen auch den Knochen an sich, der nicht essbar ist, weil sies es können - und was gefährlich ist, müssen wir wissen und die Ernährung danach ausrichten. Zahnstein ist ärgerlich und teuer, aber immer noch besser, als wenn der Hund stirbt...Ochsenziemer und Rinderhautknochen sind ideal und beseitigen auch viel Dreck im Maul, das reicht vollkommen zu. Entscheidend ist die Speichelbildung, und wenn ich sehe, wie Max die Ochsenziemer vollsabbert, dann ist die Speichelproduktion immens ;)
Es gibt kein richtiges Leben im falschen (Adorno)
Donaldinho81
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 619
Bilder: 5
Registriert: 18.12.2009, 23:59
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Knochen füttern?

Beitragvon Bine » 25.06.2012, 10:51

Hallo,

ich bin grad eben von unserem Hundesitter gefragtt worden,ob Marlow am Mittwoch 2 Kalbsbeinknochen haben darf.
Ich bin schlicht dagegen,ganz einfach weil er in der Vergangenheit mit üblem Durchfall auf Knochen reagiert hat,die er früher bekommen hat.Damals bekam er die Spareribs die übrig blieben zum fressen,und auch an den Hühnerknochen hat er sich bedient.

Auch sind diese Knochen gekocht worden,und ich möchte Marlow einfach keine Verstopfung,Durchfall oder Knochenkot zumuten.

Mein Schatz kann es nicht nachvollziehen,da es für ihn dazu gehört das ein Hund Knochen fressen darf. :roll:

Habe ich jetzt richtig gehandelt?
Viele liebe Grüße von Bine,Uli und Marlow
Bine
Senior
Senior
 
Beiträge: 129
Registriert: 05.05.2012, 11:19
Wohnort: Bodensee

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast