Knochen

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Knochen

Beitragvon Humpi » 29.09.2007, 14:21

Mal eine Frage : :confused

Bekommen Eure Beagles ab und zu ein Knochen (natürlich nicht Geflügel) zum Knabbern ?

Bewußt habe ich ihr noch keinen gegeben ,aber sie hat schon öfter mal welche gefunden oder von anderen Hundebesitzern aus der Familie mit Begründung "schadet nicht ..." bekommen .
:heiss
Ich habe nur schon so viel negatives dazu gehört : kann im Rachen ,Hals ,Speiseröhre stecken bleiben oder zu Verstopfung oder gar Darmverschluß führen .
Von einer Hundebekanntschaft habe ich erfahren das ihr Hund bei der OP von einem durch Knochen ausgelöstem Darmverschluß gestorben ist .
Das macht mir Angst .
deswegen habe ich Lotte nie Knochen gegeben .
Zum Glück hat sie aber auch all die anderen gut vertragen ...

Ich werde bloß immer ziemlich blöd angesehen ,wenn ich sage 2nein ,soll sie nicht ".Gerade die die schon lange Hunde haben denken ich spinne oder so .
Die gucken mich aber auch so an ,wenn ich erzähle (was ja auch in Büchern und so steht ) das Rosinen ,Schoki ,Schweinfleisch und dergleichen nicht gut für unsere Hundis ist .Und der Kommentar "Hunde durften früher alles essen ..." Ja und wie alt wurden die ,frag ich mich dann .
Sicher der eine verträgt es der Andere nicht .
:irre
Was meint ihr nun zur Knochenfütterung ?

Sie bekommt genug Hartes zum knabbern ,Brot ,Möhre ,Rinderhaut und andere hundespezielen Kauartikel .

:meeting
Liebe Grüße von Daniela und Beagle Lotte !
Benutzeravatar
Humpi
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 41
Registriert: 20.08.2005, 18:20
Wohnort: Berlin (Adlershof)

Knochen?

Beitragvon Henny » 29.09.2007, 14:45

Ich habe vom Metzger Kn. Gekauft. Niemals Geflügelknochen oder Röhrenknochen geben.(Röhrenkn. sind innen hohl Splittergefahr) Du kannst auch hartes Hundegebäck geben. :win: Henny
Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Benutzeravatar
Henny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 7794
Bilder: 1
Registriert: 15.08.2007, 20:11
Wohnort: West - NRW

Beitragvon billy » 29.09.2007, 15:13

Hallo,

ich persönlich bin gegen Knochenfütterung, da wir vor vielen Jahren bei einem Hund damit sehr große Probleme hatten.

Prinzipiell ist nichts gegen Knochen einzuwenden, wenn man den Hund langsam daran gewöhnt und ausschließlich rohe Knochen verfüttert. Gegart splittern alle und können schlimmstenfalls zu Darmblutungen oder Darmverschluss führen. Natürlich können Geflügelknochen verfüttert werden, gerade Hühnerhälse und Hühnerflügel sind eine beliebte Knochenmahlzeit für gebarfte Hunde.

Wer sich unsicher ist, welche Knochen er geben kann, findet auf diversen Barf-Seiten http://www.drei-hunde-nacht.eu/barf/index.htm http://www.gesundehunde.com/sites/ernaehrung.php http://www.der-gruene-hund.de/ Hilfe. Oberstes Prinzip ist immer, niemals gegart, ausschließlich roh.

Hartes Gebäck kräftigt vielleicht die Kiefermuskulatur aber gegen Zahnbelag oder Zahnstein ist es völlig ungeeignet. Das gilt genaus für Trockenfutter. Macht mal einen Selbsttest mit einem harten Kräcker und was ihr dann noch an Gekrümel und Ablagerungen an den Zähnen habt. Das pappt regelrecht daran. Die beste Vorbeugung gegen Zahnbelag ist rohes Fleisch in so großen Stücken, dass der Hund davon abbeissen und es kauen muss. Nichts reinigt Zähne besser, als rohes Fleisch. Zudem noch billiger und gesünder als all die Riegel aus dem Futterladen, die fast immer aus reinen Abfallprodukten bestehen.

Liebe Grüße :win:
Benutzeravatar
billy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1364
Registriert: 05.02.2007, 15:48

Beitragvon Karola » 29.09.2007, 17:37

Hallo,
Jule bekommt hin und wieder mal einen Markknochen , damit kann man nichts verkehrt machen.
Sie knabbern nur das innere raus , den Knochen selbst bekommen die Hundis nicht kaputt.

liebe grüße Karola
Ohne Beagle ist das Leben langweilig
Bild

Liebe grüße Karola
Benutzeravatar
Karola
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 393
Registriert: 19.08.2007, 11:05
Wohnort: Rümpel bei Bad Oldesloe

Beitragvon Emmchen » 29.09.2007, 19:52

Bei uns gibt es Rinderknochen (keine Röhrenknochen), Hühnerbeine (nur roh) und Geflügelhälse. Wir haben sie langsam dran gewöhnt und sie verträgt die Knochen gut. Ich persönlich halte gar nichts von den ganzen Fertigfutterknabbersachen und den Knochen zum "Zähneputzen".

Bei Markknochen wäre ich vorsichtig, der Hund einer Bekannten hat sich an dem harten Knochen ein Stück Zahn rausgebissen.

Viele Grüße Petra und Emma.
Benutzeravatar
Emmchen
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 593
Registriert: 18.10.2006, 10:11
Wohnort: Hagen

Beitragvon Lara Beagle » 01.10.2007, 11:13

Lara bekommt regelmäßig Knochen.
Da wir alles roh füttern, geben wir z.B. Kaninchen-Vorderläufe mit einem Teil Brustkob.
Sie hat sogar schon mal Hühnchen roh bekommen. Das kann ich aber nur machen, wenn man genau weiß, die Hühner waren noch nicht alt und die Knochen noch weich.

Unser Hund braucht sogar die Knochen, da sonst ihre Analdrüse schnell verstopft. Ihr Stuhlgang ist ohne Knochen sehr weich und dadurch entleert sich die Drüse warscheinlich nicht.
Ein bißchen besser ist es, wenn der Kot etwas härter ist.

Wenn du nicht jeden Tag Knochen gibst und der berühmte "Knochenkot" den Darm verstopft, kann eigentlich nicht viel passieren.
Lara ist immer ganz heiß drauf.


Kannst dich ja langsam ran tasten, und beobachten was passiert, wenn sie mal einen kleinen Knochen kriegt.
Liebe Grüße Haike mit Lara.

Juppheidi und juppheido, der Beagle macht mein Herze froh!
Bild
Benutzeravatar
Lara Beagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2007, 16:58
Wohnort: zu Hause ;-) im Erzgebirge

Beitragvon ankeundlotte » 01.10.2007, 11:27

Auch ich füttere regelmäßig Knochen. Am besten geeignent finde ich für den Anfang Rinderbrustbein. Das schmeckt eigentlich jedem Hund, ist nicht zu hart und sehr nahrhaft und auch recht günstig!

Auch ich kontrollier über den Kot, ist er zu hart, dann geb ich weniger.
Besucht mich auf http://www.professor-lotte.piczo.com, wir freuen uns über deinen Besuch!
Benutzeravatar
ankeundlotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 4200
Registriert: 13.01.2007, 00:37

Beitragvon Lara Beagle » 01.10.2007, 11:32

ankeundlotte hat geschrieben: Am besten geeignent finde ich für den Anfang Rinderbrustbein. Das schmeckt eigentlich jedem Hund, ist nicht zu hart und sehr nahrhaft und auch recht günstig!

Auch ich kontrollier über den Kot, ist er zu hart, dann geb ich weniger.


Kalbsknochen geht auch .
Sofern man im Großmarkt einkaufen kann, gibt´s die da für 0,99EUR /kg.
Liebe Grüße Haike mit Lara.

Juppheidi und juppheido, der Beagle macht mein Herze froh!
Bild
Benutzeravatar
Lara Beagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2007, 16:58
Wohnort: zu Hause ;-) im Erzgebirge

Beitragvon Henny » 01.10.2007, 15:25

Guten Tag Haike! Kalbsknochen ein guter Tip. Dazu habe ich heute folgendes gelesen.Die einzig geeigneten Knochen sind die weichen Kalbsknochen, die ohne weiteres zerbissen und im Magen völlig verdaut werden. Wer durch Knochen die Gebissmuskulatur seines Hundes stärken will, der nehme Büffelhautknochen. :win: Henny
Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Benutzeravatar
Henny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 7794
Bilder: 1
Registriert: 15.08.2007, 20:11
Wohnort: West - NRW

Knochen füttern?

Beitragvon DieAmy » 11.10.2010, 14:43

Hallo zusammen,

wir fangen jetzt an Knochen zu füttern, so zum knabbern - und ehrlich gesagt bin ich da sehr sehr vorsichtig und ängtlich.
Amy hat am Samstag ihren 1. Markknochen bekommen - ihr hättet sie mal sehen sollen :mrgreen: :mrgreen: und sie war echt bestimmt 2 Stunden mit dem Knochen beschäftigt. :sup:

Was gebt ihr denn für Knochen? Und wie oft?

LG Anke
Bild

http://beagleamy.jimdo.com/

Ob Menschen wohl zur Treue taugen, so lang voll Reiz das Neue ist? Sieh in Deines Hundes Augen - sie sagen Dir - was Treue ist !
viele Grüße
Anke&Amy
Bild
Benutzeravatar
DieAmy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 221
Registriert: 20.06.2010, 20:00
Wohnort: Kirkel im Saarland

Re: Gebt ihr Knochen?

Beitragvon Henny » 11.10.2010, 18:29

Guten Abend Anke!

Poldy 4,5 Jahre alt, bekommt auch Markknochen und Sandknochen, damit ist er immer gut beschäftigt.
Aber er bekommt nur 1x die Woche einen Knochen.
Dazu kaufe ich bei meinem Metzger 1x im Monat ein Rinderherz. Das koche ich ab, teile es, jenachdem wie groß es ist in 4-6 Teile, gefriere es ein, und einmal die Woche gibt es dann Herz zu futtern, das mag er.Ansonsten frisst er dass übliche Trockenfutter Bozita.





Gruß
Henny mit Poldy
Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Benutzeravatar
Henny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 7794
Bilder: 1
Registriert: 15.08.2007, 20:11
Wohnort: West - NRW

Re: Gebt ihr Knochen?

Beitragvon kleenestef » 11.10.2010, 18:30

Ich barfe, Barney bekommt bestimmt 3-4mal in der Woche Knochen.
Ich füttere viel Rinderknochen, Kalbsbrustbein...
Markknochen mag ich nicht so gern, denn da leckt er immer nur das Mark raus und das war es auch.
Benutzeravatar
kleenestef
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 153
Registriert: 16.01.2008, 13:48
Wohnort: Haslach

Re: Gebt ihr Knochen?

Beitragvon michsy » 11.10.2010, 18:33

Henny hat geschrieben:Guten Abend Anke!

Poldy 4,5 Jahre alt, bekommt auch Markknochen und Sandknochen, damit ist er immer gut beschäftigt.
Aber er bekommt nur 1x die Woche einen Knochen.
Dazu kaufe ich bei meinem Metzger 1x im Monat ein Rinderherz. Das koche ich ab, teile es, jenachdem wie groß es ist in 4-6 Teile, gefriere es ein, und einmal die Woche gibt es dann Herz zu futtern, das mag er.Ansonsten frisst er dass übliche Trockenfutter Bozita.





Gruß
Henny mit Poldy

hallo
was sind denn Sandknochen? Und ich dachte man kann Rinderherz roh geben, ist es besser es abzukochen? Ich gebe Bruno ein mal die Woche Rinderherz oder Rindfleisch roh. Ich hoffe das ich da nüscht falsch gemacht habe :conf: :conf: :conf:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Gebt ihr Knochen?

Beitragvon Henny » 11.10.2010, 18:45

Mein Metzger ist Jäger und ihn hatte ich gefragt, wie ich es mit dem Rinderherz machen soll. Er riet mir auch für einen Hund das Rintfleisch ab zu kochen, wäre besser.Also tue ich es auch.








Gruß Henny mit Poldy
Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Benutzeravatar
Henny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 7794
Bilder: 1
Registriert: 15.08.2007, 20:11
Wohnort: West - NRW

Re: Gebt ihr Knochen?

Beitragvon michsy » 11.10.2010, 18:51

ne war nur ne Frage was besser ist. Ich wollte es halt nur wissen ;)
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Nächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste