Alles Unverträglich für Hunde,...

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Alles Unverträglich für Hunde,...

Beitragvon laura » 30.01.2006, 16:12

Betreff: Frischwaren die man füttern darf / nicht füttern darf: A-Z

GIBSBY hat geschrieben:Hier mal ein interessanter Link:

Frischwaren die man füttern darf:
http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

Frischwaren die man nicht füttern darf:
http://www.mkd-shop.ch/man_darf_nicht.php


Also,ich dachte, dass es vieleicht ganz nützlich sein könnte,wenn man eine Liste mit sachen,die unseren Hunden schaden können,macht.
Damit nix passiert, und man vllt auf bestimmte sachen gut aufpasst,damit nix Passiert.
Ich kam auf die Idee, als ich bei ner Freundin(mit Cassy)war.Die Mutter bereitete gerade das Abendessen vor,meine Freundin nahm sich ein Stück Knoblauch.Neugierig wie Cassy war kam sie gl. an und Bettelte!!Ich konnte zum Glück noch schnell verhindern das meine Freundin es ihr gab,denn schon alleine vom Schnuppern bekamm Cassy leichte Atemnot,die ca 30 sek. andauerte!! :hair: :pale
Damit nicht wirklich mal etw schlimmeres passiert, dachte ich also,
das wir so ne art "gefährliche Sachen"liste machen!!

Was ich weiß sind:
-Knoblauch
-Rosinen
-Erdnüsse
-kakao
-Kohl/arten(blähend)
-Schokolade(vorallem welche mit hohen Kakao anteil!!!)
-Rettich
und natürlich Scharfe Speise,...Süsigkeiten wegen Karies!!
Na dann,bin mal gespannt was (zt.überraschend)Für unsere Hunde doch alles unverträglich ist :shock:
Liebe Grüße, Laura
Der Hund wurde eigens für Kinder erschafen,...
Benutzeravatar
laura
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 503
Registriert: 20.11.2005, 13:37
Wohnort: Lindau

Beitragvon Bradleyfan » 30.01.2006, 23:04

Gute Idee!!!!

- Schnee
- Tomaten
- Paprika
- Hunde-AA :shock:

:win:
Bradleyfan
 

Beitragvon Beagle-Emmy » 30.01.2006, 23:08

@Bradleyfan

Hallo!

Paprika ist auch giftig für Hunde?
Das wusste ich gar nicht. :roll: :oops:

Mfg Kati :sporty
Bild
Benutzeravatar
Beagle-Emmy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 637
Registriert: 20.10.2005, 16:27
Wohnort: BERLIN

Beitragvon BeagleSnoopy » 30.01.2006, 23:50

Ja, Paprika soll man nicht unbedingt geben... ist aber so wie mit Weintrauben, da scheiden sich die Geister... die einen sagen, es passiert nix, andere sagen, rote darf man, grüne nicht... dann geb ich lieber keine und bin auf der sicheren Seite!

- Zwiebel, Lauch, Knoblauch
- (rohe) Auberginen
- Weintrauben bzw. Rosinen
- rohe Kartoffeln
- jegliche Knochen wenn sie NICHT roh sind
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München

Beitragvon ehaec » 31.01.2006, 00:06

Hey ne super Idee :sup:
Evt könnte man dies am Ende als fertige Liste online stellen.

Tomaten sind soweit ich gelesen habe nicht ungesund, jedoch sollte man sie sparsam füttern.
Hin und wieder gibt es mal ne Cocktailtomate...ohne Probleme.
Und wie ist das nun mit Knoblauch ? Ja oder nein.
Einige empfehlen Knoblauch andere wieder nicht. Ebenso ist es bei Bierhefe.


Broccoli und Spinat bei jungen Hunden reduziert geben, da beides Calcium bindet.
ehaec
 

Beitragvon BeagleSnoopy » 31.01.2006, 00:16

Eigentlich heißt es, Nachtschattengwächse NEIN und da gehören Tomaten eben dazu...

Das mit der Liste finde ich ne gute Idee, man kann ja bei den Sachen, die umstritten sind, darauf hinweisen, dann kann jeder selber entscheiden, ob er das Risiko eingehen will, oder nicht!
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München

Beitragvon Arany » 31.01.2006, 08:16

Hi
Find ich schon toll mit der Liste.
Aber Knoblauch ist nicht schädlich für Hunde.
Sabine
Arany
 

Beitragvon jutta » 31.01.2006, 12:48

Hi,
meine Hunde bekommen regelmässig Knoblauch, auch mal ne Weintraube zum naschen, auch mal Tomaten (nur nicht das grüne daran) auch mal Paprika, Nüsse ebenfalls und Spinat aus dem Garten sowieso etc.

Ich denke, es ist alles eine Frage der Dosierung und man darf nicht verwechseln, ob ein Hund auf etwas allergisch reagiert oder ob es wirklich giftig ist und in welchen Massen ;)
jutta
 

Beitragvon sammotte » 31.01.2006, 13:06

Hi,

ich stimme dir zu, dass die dosis entscheidend ist. wenn sam an etwas schnuffelt, bekommt sie ein kleines stück, ob nun tomate, gurke, weintraube, bei knoblauch rümpft sie allerdings das näschen - äääähmmm und bier, mein name ist sam und ich bin alkoholiker :mrgreen: wenn wir grillen und mit bier ablöschen oder selbst eins trinken, setzt sie sich vor uns und grummelt uns an, da schütten wir ihr einen kleinen klecks hin, sie schlabbelt auf und geht dann wieder.
eine liste, finde ich super, weil ich ehrlich gesagt, auch selber keinen plan habe, was meinem hund wirklich schaden könnte. sam hat übrigens einmal meinem freund einen weihnachtsmann geklaut - er hat natürlich mich verdächtigt, als sam am nächsten tag alufolie gesch... hat, wurde ich rehabilitiert. das war allerdings das erste und einzige mal, so was passiert uns nie wieder. aber wie gesagt, probieren darf sie schon mal. :lol:

liebe grüße
ilka sam motte
Benutzeravatar
sammotte
Junior
Junior
 
Beiträge: 56
Registriert: 10.03.2005, 12:33
Wohnort: Dresden

Beitragvon laura » 01.02.2006, 21:49

Erst mal Vielen Dank,und wer noch was weiß,nur raus mit der Sprache!!Dacht ichs mir doch,da kommt ne ganz schöne liste zusammen :mrgreen:
Tja,stimmt,die Dosierung spielt da auch ne gr rolle!! :roll:

Liebe Grüße, Laura :balloon
Der Hund wurde eigens für Kinder erschafen,...
Benutzeravatar
laura
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 503
Registriert: 20.11.2005, 13:37
Wohnort: Lindau

Beitragvon triumph » 01.02.2006, 22:48

......Unabhängig voneinander warnen jetzt das britische Institut Veterinary Poisons Information und das amerikanische Animal Poisons Control Center (ASPCA) vor Weintrauben. Auffällig oft haben Hunde nach dem Verzehr von Weintrauben schwere Symptome von Vergiftung gezeigt: Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. In einigen Fällen trat sogar Nierenversagen auf. Bei Verdacht auf Weintraubenvergiftung sollten Sie mit Ihrem Hund schnellst möglichst zu einem Tierarzt gehen, um dem Nierenversagen vorzubeugen. Eventuell kann das Gift im Darm mit Aktivkohle gebunden werden. Die Tierärzte der Institute vermuten, dass Rosinen sogar noch gefährlicher für Hunde sein können, da sie den giftigen Stoff konzentrierter enthalten.

Quelle:http://www.wdr.de/tv/service/tiere/inhalt/20041017/b_4.phtml#3
Dirk
Viele Grüße von

Dirk ohne Lycos und Roxy

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie
etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.....
http://www.herford-wetter.info
http://www.herforder-beagle.de.vu
triumph
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2031
Registriert: 01.11.2005, 09:45
Wohnort: Herford

Beitragvon SirHenry » 02.02.2006, 11:04

Hallo,

also Henry liebt Erdnüsse und er bekommt sie auch in Maßen, weiter isst er nicht wirklich gerne Obst, das muss man ihm dann unter Trofu unterjubeln, dann isst er es auch. Aber er liebt Kohlrabi. So bald ich Kohlrabi schneide, flippt er völlig aus. Wenn er dann nicht ein kleines Stück bekommt, ist er richtig beleidigt. Den Kohlrabi bekommt er auch nur in Maßen und geschadet hat es bisher nicht. Konnte auch nicht vermehrt Blähungen bei ihm feststellen.
SirHenry
 

Beitragvon sammotte » 02.02.2006, 12:45

Hallöchen,

also ich stelle fest, dass mein beaglechen ein engel ist, wenn es um obst und gemüse geht. sam knabbert täglich ein möhrchen, holt sich bei omma immer mal äpfel ab und ja auch ich habe einen kohlrabiliebhaber. sie bekommt auch keine blähungen davon, aber wenn sie rülpst, da haut´s einen um :mrgreen:
sie schnabbelt auch gern melone und ab und zu ein stück mandarine. vom kompost hat sie früher kartoffelschalen geklaut, geht jetzt nicht mehr, weil abgedeckt.
ich bin froh, dass sam so gar kein problem mit obst und gemüse hat, es schadet ja nicht, in einer vernünftigen dosis.
ich habe allerdings mal heishunger auf nüsse gehabt und richtig rein gehauen, danach lag ich wie das kleine teufelchen da "auauauaoioioi"- seitdem achte ich immer darauf, dass sam nie zuviel von irgendwas frisst und auch nicht durcheinander :sup:

liebe grüße
ilka sam motte
Benutzeravatar
sammotte
Junior
Junior
 
Beiträge: 56
Registriert: 10.03.2005, 12:33
Wohnort: Dresden

Beitragvon Rudy-Mann » 03.02.2006, 00:39

- Kiwi

vertragen Hunde nicht sonderlich...
viele Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Rudy-Mann
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 255
Registriert: 26.11.2005, 00:21
Wohnort: Frankenthal

Beitragvon triumph » 27.09.2007, 17:25

Schokolade:

Das Theobromin in der Schokolade kann für Katzen, Hunde und Pferde tödlich sein, da ihr Stoffwechsel es nur langsam abbauen kann. Die Halbwertszeit beträgt beim Hund rund sieben Stunden. Bei diesen Tieren bleibt das Theobromin lange im Blutkreislauf und kann zu Epileptischen Anfällen, Herzinfarkt, inneren Blutungen und schließlich zum Tode führen[12]. Die minimale letale Dosis (tödliche Gesamtmenge an reinem Theobromin) für Hunde beträgt laut der Universität Zürich 100 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Das entspricht in etwa drei Tafeln Vollmilchschokolade oder einer Tafel Zartbitter für einen 10 bis 15 Kilogramm schweren Hund. Ein Hund, der eine entsprechend große Menge Schokolade zu sich genommen hat, sollte innerhalb von zwei Stunden nach der Einnahme zum Erbrechen geführt und zum Tierarzt gebracht werden. Allerdings können Ratten das Theobromin abbauen. Aber bei ihnen kann der große Fettanteil in der Schokolade zu gesundheitlichen Problemen führen. Des Weiteren wurden bei einer Studie von männlichen Ratten pathologische Veränderungen an den Hoden festgestellt. Den Versuchstieren wurde über 30 Tage eine am Körpergewicht gemessen hohe Dosis Theobromin verabreicht.

Quelle: Wikipedia
Viele Grüße von

Dirk ohne Lycos und Roxy

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie
etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.....
http://www.herford-wetter.info
http://www.herforder-beagle.de.vu
triumph
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2031
Registriert: 01.11.2005, 09:45
Wohnort: Herford

Nächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste