Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon Nivea86 » 20.10.2014, 13:56

Guten Nachmittag ihr Lieben

Carl kriegt seit neustem neues Futter. Bis anhin hat er Wolfsblut Nassfutter Deep Glade gekriegt, aber damit war ich nicht mehr wirklich zufrieden. Der Output war öfters hell, manchmal steinhart und er musste plötzlich 3-4mal am Tag häufeln, das kannte ich so noch nicht. Eigentlich hat er es bis vor seiner Ausschlussdiät immer problemlos vertragen, der Output war dunkel, fest und wenig. Ich kann nur vermuten, warum das plötzlich so war. Entweder es hängt tatsächlich mit einer Unverträglichkeit zusammen (obwohl der Juckreiz ja komplett verschwunden ist und nach der Ausschlussdiät auch nicht wiederkam. Wir vermuten ja Pollen) oder Wolfsblut hat die Zusammensetzung verändert. Es dünkte mich auch, dass das Futter in der Dose plötzlich komprimierter und mit weniger Wasser versehen war.

Nun sind wir auf Brimo umgestiegen: http://www.futterfreund.de/futterfreund ... 822-1.html
Das Brimohundefutter wird in einer kleinen Manufaktur im Taunus hergestellt: http://www.brimo-hundefutter.de/
Was soll ich sagen, bis jetzt bin ich begeistert. Das Futter sieht total toll aus, es riecht sehr lecker (ich habe mir sogar schon überlegt, ob ich es mal probieren soll, man sieht die einzelnen Kräuter, Fleischstückchen (inkl. Fasern, also nicht püriert und dann geformt), Kartoffeln, Quinoa, Zuccini, etc... Es ist nur das drin, was draufsteht und irgendwie bilde ich mir ein, dass man das dem Futter auch ansieht und es vorallem riecht. Das Futter riecht nach Fleisch und Gemüse und eben nicht nach Dosenfutter.

Der Output ist fantastisch, klein, nicht zu fest, nicht zu weich, dunkel, er muss nur noch 1-2mal pro Tag. Da es getreidefrei ist, ist es wohl auch bestens für Allergiker geeignet.

Einziger Nachteil, es ist leider ebenfalls so teuer wie das Wolfsblut. Aber hauptsache es ist gesund und es schmeckt dem Pups. :lol:

Carl kriegt aktuell
- Pferd mit Karotten: http://www.futterfreund.de/futterfreund ... ir7448o979
- Känguruh mit Kürbis: http://www.futterfreund.de/futterfreund ... l9h2vqlc5c
- Hirsch mit Kartoffel http://www.futterfreund.de/futterfreund ... jv8apsq5p6

Alles schmeckt ihm vorzüglich und sieht eben auch sehr lecker aus.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon Nivea86 » 21.10.2014, 10:23

Was haltet ihr denn von der Zusammensetzung?
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon EhrSan » 21.10.2014, 12:22

Hallo
Kennen tu ich das nicht. Lesen tut es sich eigentlich gut. Erinnert mich an Terra Canis.
Da Amy ja auch allergisch ist, Trockenfutter gar nicht geht und es auch bei Nassfutter sehr schwierig ist bin ich bei Pferdefleisch vom Ross-Schlachter gelandet (http://ross-schlachter.de/)
Da krieg ich auch Pferdefleisch pur, eingekocht in Dosen. Qualität super. Dazu bekommt sie z.Z den Gartentopf von TC
Bis jetzt klappt es gut :)
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Re: Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon Nivea86 » 21.10.2014, 19:23

Ja, die Zusammensetzung überzeugt mich auch. Ich habe mir ja das BARFen überlegt und mich auch eingelesen. WEIL Carl ja Allergiker ist. Grundsätzlich eine tolle Sache, für unsere Bedürfnisse (wir sind sehr viel unterwegs und Carl ist grundsätzlich immer mit dabei) aber ungeeignet und zu aufwändig. Zudem, wir haben leider keinen Platz für eine Kühltruhe. Die Küche ist viel zu klein, wir haben nur ein kleines Speicherabteil. Ne Kühltruhe ins grosse Wohnzimmer stellen geht halt einfach nicht. :oops: Daher habe ich mich nach dem Wolfsblutfutter auch für ein Feuchtfutter entschieden, dass dem Barfen am nächsten kommt. Und ich glaube, das Brimo-Hundefutter trifft das ganz gut.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon silvermaus » 27.10.2014, 18:29

Ich habe auch das BRIMO Hundefutter für unsere Una entdeckt. :-)
Ich finde, es riecht wirklich sehr lecker und denke manchmal morgens, dass ich mir das nun auch eigentlich in die Mirkowelle machen könnte, so gut sieht das aus. Wie ein Eintopf aus der Dose.

Una mag es (natürlich) sehr gerne und auch andere Hundebsitzer, bei denen wir zu Besuch waren, finden das toll.

Viele Grüße,
Anna
silvermaus
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.05.2014, 10:51

Re: Wer kennt das Brimo-Hundenassfutter?

Beitragvon Nivea86 » 27.10.2014, 20:15

Haha, ja das mit der Mikrowelle stimmt. Geht uns genauso. :lol: :lol: :lol: :lol:
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57


Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast