Schon von Josera gehört...?

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beitragvon Beagle Nala » 14.06.2005, 09:35

@Jutta und Yvonne :win:

ich habe mir vorher nie groß Gedanken bezüglich des Futters gemacht,
aber jetzt......
ich lese immer ganz "gierig" eure Ernährungstipps :sup:

Dafür ein großes

DANKE :blume


Heike & Nala
L.G
Heike & Nala

Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst.

http://www.beagleforum.de/album_persona ... ser_id=569
Benutzeravatar
Beagle Nala
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.05.2005, 09:33
Wohnort: Herne

Beitragvon Beagle-Aaron » 14.06.2005, 10:23

@Jutta,

ist mir schon klar dass man nicht alle bekehren kann.

Aber wenn die eine Marktlücke wittern - dann bringen sie evtl. etwas entsprechendes auf den Markt. Die die hier empfohlenen Futtersorten füttern geben ja auch mehr Geld für´s Futter aus. Meist sind das ja Sorten aus Amerika. Wenn die deutschen Herseller unter die Nase grieben bekommen warum man ihre Produkte eben nicht kauft, und dann vielleicht noch angeben kann, dass noch viele andere Leute so denken, müsste doch wenigstens etwas zu bewegen sein. Einen Versuch wäre es doch wert.


Viele liebe Grüße
Beagle-Aaron
 

Füttert jemand Josera?

Beitragvon tracy » 03.05.2006, 18:45

Wir haben von unserer Züchterin Josera als Welpenfutter mitbekommen und füttern es zur Zeit auch. Die Pellets sind schön klein und lassen sich gut noch weiter teilen. Eiweißgehalt liegt bei 25% und ist ohne Tierversuche hergestellt (ist mir echt wichtig)- Hat jemand Erfahrung mit der Marke und was haltet ihr davon?
LG Conny
tracy
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2006, 20:10
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Mrs.Sydney » 04.05.2006, 15:14

Hallo Conny! :win:
Welche Sorte meinst du genau? Josera Emotion Kids?

Ich habe leider keine Erfahrung damit, habe mir aber die Bewertungen der Käufer bei Zooplus angeguckt und die Zusammensetzung mit meinem Buch verglichen. Ich finde es nicht soo schlecht. Auf jeden Fall sind Eukanuba, Hill's, RC und Co. auch nicht besser da auch sie Geflügelmehl einsetzen.
25% Rohprotein und 12% Rohfett sowie das CA/P-Verhältins von 1,36:1 sind laut mein Tierernährungsbuch optimal!
Wichtig ist das du eine Überversorgung in der Wachstumsphase vermeidest, aber dazu gibt es hier genügend Beiträge! ;)

Ich habe für Syd das Josera Emotion Sensiplus bestellt. Mal gucken was sie bzw. ihr Magen dazu sagt!
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Beitragvon Mario » 04.05.2006, 15:32

wir haben am Anfang Josera Sensible (hieß das glaube ich, das in der grünen Packung) gefüttert.
Nach den Diskussionen hier habe ich dann mal dort nachgefragt, ob in Josera denn Nebenprodukte tierischer Art, also Blut, Kot, Urin usw. enthalten ist.
Das wurde mir bestätigt, seitdem gibts kein Josera mehr.
Gutes Futter findest du aber auch hier: www.petstop.de

Kannste ja mal gucken :win:
ich habe einen Hund.......einen Beagle.......und ich bin stolz drauf!
Benutzeravatar
Mario
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 984
Bilder: 0
Registriert: 24.03.2004, 19:08
Wohnort: Bünde

Beitragvon Mario » 04.05.2006, 15:33

HALT.

heißt www.pet-stop.de
ich habe einen Hund.......einen Beagle.......und ich bin stolz drauf!
Benutzeravatar
Mario
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 984
Bilder: 0
Registriert: 24.03.2004, 19:08
Wohnort: Bünde

Beitragvon Mrs.Sydney » 06.05.2006, 13:12

Mario hat geschrieben:Nach den Diskussionen hier habe ich dann mal dort nachgefragt, ob in Josera denn Nebenprodukte tierischer Art, also Blut, Kot, Urin usw. enthalten ist.
Das wurde mir bestätigt, seitdem gibts kein Josera mehr.

Hallo Mario! :win:
Wurde dir wirklich bestätigt das Kot und Urin enthalten sind?!

In meinem Buch "Supplemente, zu Vorlesung und Übungen in der Tierernährung" (herausgegeben von verschiedenen Dozenten der Universitäten München, Hannover, Gießen, Berlin und Wien), neuste Auflage, steht:

Definition und allg. Eigenschaften von Tiermehle:
Futtermittel, die aus Schlachtkörpern bzw. Schlachtkörperteilen warmblutiger Landtiere nach Fettabscheidung und Entfernung schwer verdaulicher Bestandteile (Haut, Horn, Magen-Darm-Inhalt) hergestellt werden; besondere Bezeichnung bei Verwertung einzelner Körperteile: Blut-, Fleisch-, Knochen-,Leber-, Federmehl etc.
Herstellungsbedingungen für alle Produkte dieser Gruppe: Zerkleinern bis auf Partikelgröße von max. 50mm, Kochen bis zum Zerfall der Weichteile, 20 min. Erhitzung bei 133°C und 3 bar zur Inaktivierung von Keimen (insbes. Salmonellen und Sporenbildner).
Eiweißreiche, gut verdauliche FM, Gehalt an S-haltigen AS (außer Federmehl) relativ gering; Eiweißwertigkeit abängig vo Ausgangsmaterial (Bindegewebs- und Muskelanteil) und Herstellungsverfahren; reich an ca, P (außer Blut und Federmehl) und B-Vit. einschl. Vit. B12.


Natürlich kann mir keiner garantieren das der gesamte Magen-Darm-Inhalt entfernt wurde oder das die Futtermittelhersteller kein Zukauf aus dem Ausland (mit andere Vorgaben) machen. Aber mal errlich, wenn ich so gucke was Syd beim Spazierengehen in sich "aufsaugt" (mit vorliebe Schaf- oder Pferdekacke) kann das nicht so schlimm sein. Ich habe für mich beschlossen das ich es in Kauf nehme.

Das Josera Futter ist gestern angekommen. Es riecht und sieht gut aus. Syd hat es sofort gefressen und dabei das Luposan Futter schön säuberlich neben dem Napf ausgespuckt... eindeutiges Ergebnis. Jetzt muss ich nur noch abwarten was ihr Körper dazu sagt... werde in ein paar Wochen berichten! ;)
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Beitragvon Mario » 08.05.2006, 08:17

bei dem eindeutigen Ergebnis würde ich aich bei Josera bleiben :sup:

Die haben halt nur tel. bestätigt, dass Nebenprodukte enthalten sind, und das kann alles mögliche sein.

Aber die lieben Kleinen nehmen auch so ne Menge Müll auf, da hast du Recht
ich habe einen Hund.......einen Beagle.......und ich bin stolz drauf!
Benutzeravatar
Mario
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 984
Bilder: 0
Registriert: 24.03.2004, 19:08
Wohnort: Bünde

josera trockenfutter

Beitragvon Lia » 08.12.2006, 12:29

vorweg ich möchte KEIN welpenfutter füttern,warum auch immer ;-)

nun meine frage,welches futter von josera könnt ihr empfehlen??

da lia ja weder alt,noch unaktiv is,nicht trächtig und auch nicht sensibel....passt alles irgendwie ned,feinschmecker is sie auch ned da sie ALLES ißt *gg*

also her mit euren empfehlungen!!

hab nämlich bei josera nachgefragt obs des in england zu kaufen gibt,sie haben mir zurückgeschrieben das sie onlinepartner haben der auch nach gb schickt.... und ich wollt gerne mal des futter probieren. weg von autarky,hills und ab und an pedigree (welches als notlösung herhalten muss wenn das andre futter ned in zeit kommt *grr*)


liebe grüsse

anja
Benutzeravatar
Lia
Senior
Senior
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.06.2006, 20:49
Wohnort: Natendorf, Niedersachsen

Beitragvon Mario » 08.12.2006, 13:39

hallo Anja,

zu Josera kannst du gut die Suchfunktion benutzen :mrgreen:

Andere gute Trofus findest du hier:

http://www.pet-stop.de/
ich habe einen Hund.......einen Beagle.......und ich bin stolz drauf!
Benutzeravatar
Mario
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 984
Bilder: 0
Registriert: 24.03.2004, 19:08
Wohnort: Bünde

Beitragvon Lia » 08.12.2006, 14:03

huhu mario :-)

ich hab schon einiges auf der hp,bzw dem onlineversand,an den verschiedenen futtersorten gesehen,deswegen ja meine frage was empfohlen wird ;-) (ausser welpenfutter)

möchte jetzt erstmal das josera ausprobieren,aber trotzdem danke für den link,den hab ich mir gespeichert,für den fall was neues ansteht (abwechslung muss ja sein *gg*)
Benutzeravatar
Lia
Senior
Senior
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.06.2006, 20:49
Wohnort: Natendorf, Niedersachsen

Beitragvon Mario » 08.12.2006, 15:32

Wilma bekommt Luposan (das normale, also nicht light)

Schmeckt ihr prima und bekommt ihr sehr gut.

kannst ja mal googeln :win:
ich habe einen Hund.......einen Beagle.......und ich bin stolz drauf!
Benutzeravatar
Mario
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 984
Bilder: 0
Registriert: 24.03.2004, 19:08
Wohnort: Bünde

Beitragvon Mrs.Sydney » 08.12.2006, 22:34

Hi Lia!

Ich füttere in Abwechslung (oder Gemischt) mit dem Happy Dog Premium Croq, das Josera Emotion SensiPlus.

Und genau letzteres würde ich deiner Maus empfehlen. Zwar steht da SensiPlus drauf, dies bedeutet aber nicht das nur sensible Mägen es bekommen dürfen!!! ;) Im Gegenteil! Es ist ein sehr gut ausgewogenes Futter das für alle normal aktive Hunde gut geeignet ist! Es enthält ja nichts besonderes extra für "besondere" Hunde. Es geht Hauptsächlich nur darum das keine Getreidegluten und Weizen enthalten sind und nur eine Eiweißquelle verwendet wird (Geflügel).

Die Kids Variante ist kein Welpenfutter ansich. Es hat fast die gleiche Zusammensetzung wie das Sensiplus, mit ausnahme des Muscelpulvers (für die Gelenke). Also machst du da auch nichts falsch. Glaub mir. ;)

Das Luposan Sport habe ich auch schon probiert. Nach dem 3. Tag ist es rausgeflogen und wird mir nie wieder ins Haus kommen. Syd hat wärend des Fressens trinken müssen, sie hat 5-6 riesen Haufen täglich gesetzt die ekeleregend gerochen haben und es hat ihr ab Tag 3 nicht mehr geschmeckt, trotzt Hunger.

Achso, mit Suchfunktion hat Mario die Taste hier oben in der Menüleiste gemeint. ;)
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Beitragvon Lia » 09.12.2006, 10:56

huhu syd :-)

danke für deine antwort. wir haben jetzt happy dog ireland (oder wie des jetzt heisst) und ich möchte lia auch gerne abwechslung gönnen. bisher hat sie bei keiner futterumstellung probleme gehabt. also dacht ich mir das es ja ned schaden kann (ess ja au ned immer dsa gleiche *gg*)
werd mich dann montag mal ans bestellen machen :-)
*“the man with the lead in his hand and no dog in sight owns a beagle”* (was der kennel club über beagles sagt :-p)

Bild
Benutzeravatar
Lia
Senior
Senior
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.06.2006, 20:49
Wohnort: Natendorf, Niedersachsen

Beitragvon Mrs.Sydney » 09.12.2006, 15:25

Das Happy Dog Supreme Irland hatte ich zwischenzeitlich als Leckerlie, da es recht niedrig mit Energie bzw Protein ist. Sie war recht verrückt danach! Muss am Kaninchen liegen... ;)

Das mit der Abwechslung ist so eine Sache. Ich würde es nicht so häufig machen weil es zur Durchfälle bzw. Unverträglichkeiten führen kann. Der Darm bzw die Darmflora muss sich jedesmal wieder neu anpassen. Also nicht alle 3-4 Wochen wechseln.

Wenn ich Futtersorte wechsle, dann achte ich darauf das es von der Analyse und der Zusammensetzung nicht zu sehr abweicht. Also bei uns liegt es etwa bei 23-24% Rohprotein und 11-12% Rohfett.
Wenn ich merke das sie eine Futtersorte nicht mehr so gerne frisst dann wird es mit einer anderen Verschnitten (gemischt). Mittlerweile habe ich fast immer 2 Sorten in der Futtertonne (Josera SP und HappyDog). Komischerweise frisst sie es dann lieber.

Abgesehen davon, gab es eine amerikanische Studie über Magendrehung. Dort hat man zufällig herausgefunden das das Mischen von verschiedenen Sorten besser sei. Auch das Mischen von TroFu mit NassFu oder frisches Fleisch sowie das Futtern in 2-3 Tagesrationen seinen besser für den Magen und würden zu deutlich weniger MD-Fälle führen wie eine einmalige Fütterung mit TroFu.

Die Ergebnisse bestätigen die Richtigkeit des Rates, statt einer grossen Mahlzeit zwei oder drei kleinere Mahlzeiten pro Tag zu füttern, um einer Magendrehung vorzubeugen.
...
Die Zugabe von Tischresten ins Futter wirkt stark mindernd auf das Risiko einer Magendrehung. Auch Dosenfutter senkt das Risiko, aber nicht so stark wie Tischreste.
...
Eine weitere Erkenntnis: Hunde die nur eine einzige Futtersorte bekommen, tragen ein höheres Risiko. Eine epidemiologische Studie an Irischen Settern fand, dass Hunde, die nur eine einzige Futterart erhielten, ein dreifach höheres Risiko für Magendrehung hatten als eine Gruppe Irischer Setter, die eine Mischung verschiedener Futterarten erhielten...

Die Zugabe von Tischresten in die Nahrung von Gross- und Riesenrassen wurde mit einem 59 % verringertem Risiko für Magendrehung in Zusammenhang gebracht, die Zugabe von Dosenfutter mit einem um 28 % verringerten Risiko...



Zum nachlesen:
HIER oder HIER klicken! :sup:
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste