Getreidefreies Trockenfutter

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 12.11.2013, 14:03

Würde zu Bestes Futter tendieren, aufgrund der Inhaltsstoffe.
Das Futter wird sehr gut verwertet, wie ich finde.
Fütterungsmenge ist halt dementsprechend !
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Paula(chen) » 12.11.2013, 14:43

Naja, wieso stehen einem da die Haare zu Berge?
Wenn dir vor Ort die Ware keiner liefern kann oder will und es im Internet so einfach ist und ohne große Diskussionen geht, vor allem wenn man dann nicht noch betteln muss vllt auch noch Rabatt zu bekommen... ;)

Ansonsten sind halt u.a. das schon genannte Wolfsblut und Bestes Futter getreidefrei.... preislich dann aber nochmal eine Nummer über dem Fressnapf-Futter.
Wobei zu beachten ist: schau wie viel du verfüttern musst - da kann der Sack absolut dann teurer sein, wenn du dafür aber länger damit auskommst, ist er relativ gesehen wieder günstiger)
Stefan (und Susi) mit:
Bild
Benutzeravatar
Paula(chen)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 595
Bilder: 21
Registriert: 07.09.2012, 11:08
Wohnort: Wichtelhausen

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 12.11.2013, 14:50

Das Select Gold hat mir einfach viel zu viel Protein :-)
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Laura1212 » 12.11.2013, 16:36

Ich geb den anderen recht, es ist von den Postboten der Job Pakete zu transportieren und sie verdienen halt damit ihr Geld, wir bestellen sehr viel für Nala im Internet und ich glaube das hat noch keinem Postboten geschadet, wenn das Paket zu schwer ist und der Postbote oder die Postbotin es nicht alleine tragen kann helfen wir halt, alles kein Problem.

Ansonsten würde ich eher auf die Qualität statt auf den Preis achten. Und wie schon gesagt kommt man mit teurem Futter meistens länger hin als mit billigerem.
Laura1212
 

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon LuPo2013 » 13.11.2013, 18:55

Hier gibt es die getreidefreien Sorten von Acana.
Mittags gibt es Nassfutter von Lukullus.

Wird sehr gut vertragen!
Bild
LuPo2013
Junior
Junior
 
Beiträge: 92
Registriert: 13.11.2013, 13:00

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon kleinerdr3i » 19.12.2013, 15:49

[url][/url]Hallo ihr lieben,

Cooper hat jetzt schon seit ner ganzen Weile Durchfall, bzw. einfach sehr weiche Haufe die aussehen wie Senf. Wir hatten schon eine Giardien-Kur, welche nichts bewirkt hat, ob jetzt noch welche im Kot sind kann man erst in 2 Wochen wieder feststellen. Die super gründliche Kot-Untersuchung die diese Woche gemacht wurde, hat allerdings nichts ergeben, bzw. war sogar richtig gut. Morgen wird jetzt noch mal Blut abgenommen, um sich die Bauchspeichelwerte anzuschauen und zu gucken, ob alles gut verstoffwechselt wird. Zumindest habe ich es so verstanden. :)
Er hat sonst auch keine Beschwerden, ist fit etc.

Aber um zum eigentlichen Thema zu kommen: Ich füttere momentan Bestes Futter Junior, jetzt vom Arzt seit 2 Wochen ein Diät Futter von Hill's, was aber auch nichts gebracht hat. Der Bestes Futter-Sack ist jetzt ohnehin leer und ich suche nach einer getreidefreien Alternative. Da ist überhaupt mal die Frage ob ich noch mal Welpen-Futter nehme (Cooper ist knapp 7 Monate alt) oder auf das für Erwachsene umsteige. Die TÄ hat mir empfohlen noch mal etwas Welpen-Futter zu geben, was ich vermutlich auch machen werde, außer ihr habt gute Argumente. ;)

Ich schwanke jetzt zwischen Bestes Futter Youngster und 2 von Wolfsblut Wide Plain und Alaska Salmon. Ich hoffe ich durfte das jetzt verlinken, falls nicht -> Sorry. :)

Hier füttern ja die meisten Bestes Futter aber viele meiner Freunde füttern Wolfsblut und irgendwie tendiere ich eher dazu. Was meint ihr?
Liebe Grüße
Janine und Cooper

Bild
Benutzeravatar
kleinerdr3i
Junior
Junior
 
Beiträge: 87
Bilder: 6
Registriert: 13.06.2013, 10:05
Wohnort: Hamburg

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Laura1212 » 19.12.2013, 19:59

Ich finde die beiden von dir genannten Futtersorten beide nicht so prickelnd. Es kann zwar sein das sie gut sind, muss aber nicht sein. Anhand der Zusammensetzung erkennt man zwar was drin ist aber nicht wie viel von was.

Z. B. die Wild Pacific Sorte von Wolfsblut. führt 6 verschieden Fischsorten auf, spricht für mich gegen das Futter. Man sollte zu viele verschiedene Sorten nicht mischen und dann lass den Hund mal plötzlich eine Allergie bekommen.

Oder die Dark Forest Sorte. Da ist Wildfleisch drin (keine p darüber, welches Wildfleisch, wie viel und was), darauf kommt dann Lammfett und Leber. Wie viel steht da auch wieder nicht. Wie viel Fleischanteil hat Wolfsblut denn? Wenn Rohprotein 20% angegeben wird, kann es ja nicht höher liegen, wie andere Futtersorten?!

Auch geil finde ich die Wild Duck Sorte. Da steht extra bei "niedrige Proteinwerte (21%) und Fettwerte (9%)" - schaut man sich die Dark Forest Sorte an, wo es nicht extra Aufgeführt ist .. mhm .. naja. Und bei Wild Duck taucht dann plötzlich Hühnchen auf. Spannend.

Selbst Discounter Futter schafft es, eine genaue Angabe machen zu können. Warum macht Wolfsblut das nicht? Es heißt immer "so viel Fleisch", woher weiß man das denn? Steht da doch nicht. Da könnte genauso gut 80% Süßkartoffel drin sein, 15% Fleisch (alles mögliche) und der Rest besteht dann aus bisschen Gemüse und Co.

Genauso könnten da 40% Süßkartoffel drin sein, 30% Fleisch und 10% was auch immer mit angegeben ist.
Tatsache ist, das es da nicht drauf steht und man es auch entsprechend nicht weis.

Das, was Wolfsblut da angibt, ist genau genommen keine andere Angabe, wie "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" - eben nur netter verpackt, in dem man einfach schreibt "Wildfleisch".

Bei bestes Futter ist es dasselbe (zumindest bei der von dir genannten Sorte, die anderen habe ich mir nicht angesehen).
Hier z.B. mal die Zusammensetzung von dem Youngstar:

Zusammensetzung:

Fleisch (Hühnchen, Ente, Lachs, Truthahn, Wildbret), Banane, Kartoffel, Rübenfruchtfleisch, ganzer Leinsamen, Alfalfa, Vitamine & Mineralien, Lachsöl, Yucca Extrakt, Nessel, Hagebutte, Glucosamin, Chondroitin


Toll oder? Und woher soll man jetzt wissen wieviel da drin ist? Hier ist ja wenigstens abgegeben welche Fleischsorten enthalten sind, bei Wolfsblut leider gar nicht. Es kann sein das beides super Futtersorten sind, muss aber nicht. Woher soll man das denn wissen wenn keine ordentliche Zusammensetzung angegeben ist... echt schade :cry: .
Das würde für mich mich gegen beide Futtermarken sprechen.

Zum Welpenfutter kann ich dir jetzt nicht viel sagen, damit ken ich mich nicht wirklich aus (ich barfe) . Einige sind strikt dagegen wegen der höheren Proteinwerte, allerdings brauchen Welpen ja aber auch mehr Proteine. Aber mit 9 Monaten ist sie ja auch kein Welpe. In der Natur fressen die jungen ja auch dasselbe wie die älteren. Ich würde mit 9 Monaten wohl Adult Futter füttern.

LG
Laura1212
 

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Lupobeagle » 20.12.2013, 12:00

Dann sag ich auch mal meine Meinung dazu....

1. Ja, im Wild Pacific sind 6 Sorten Fisch drin.. Und?? In der Regel löst Fisch selten
Allergien aus (wird ja auch für Ausschlussdiäten empfohlen). Hunde reagieren dann normalerweise auf eine Proteinquelle allergisch- nicht auf eine Art. Also wenn der Hund gegen Fisch allergisch ist, dann gegen jeden Fisch. Wenn er gegen Rind allergisch ist dann gegen Schwarzbunt-Vieh genauso wie gegen Charolais-Rind... Ebenso ist es mit Huhn und Ente. In den meisten Fällen wird kein Protein einer Geflügelart vertragen oder gut vertragen.

2. Bei dieser Art der Futterdeklaration gilt, dass der Punkt der zuerst genannt wird auch mengenmäßig am meisten drin ist. Das ist Gesetz in Deutschland! In absteigender Menge werden dann die Zutaten aufgeführt. Kann sogar besser sein als eine % ige Angabe.
Bei vielen Futtern ist es nämlich so, dass vorne steht zb: Rindfleisch 40%, Pansen%,
5% Mais,10%Weizen,15%Kartoffeln,5Karotten, 5% Erbsen ....bla bla...

So, danach werden dann einzeln,mit % Angabe alle möglichen Zutaten aufgeführt..
Oft ist es so, dass wenn man die % zusammmenrechnet, Getreide,Gemüse und Füllstoffe mengenmäßig mehr enthalten sind als Fleisch!! Fleisch würde dann nämlich nicht mehr an erster Stelle stehen!! Das ist eben auch eine Art der Täuschung..

Witzig finde ich wenn sich ein Hersteller damit hervor tut indem er schreibt 70% Frischfleisch!
Dazu grinst dann ein bekannter Hundetrainer dösig in die Kamera und alle denken :Uuuui,
toll!! Nun ja.. 70% Frischfleisch heißt eben vor der Trocknung und Verarbeitung.
Befasst man sich mal mit Garverlusten bei Fleisch, weiß man, dass die 70% hier eine geschickte Marketingstrategie sind- es sind nicht mal annähernd 70% Fleisch enthalten in der Trockenmasse!

Soweit ich weiß, ist Wild Duck eben eine der älteren Sorten WB und war damals eben die
Sorte mit den niedrigsten Fett und Proteinwerten-daher bekam Lupo diese damals auch :)
Deshalb wird es wohl dort explizit so erwähnt...

Im übrigen: Wenn da steht FLEISCH dann ist es auch FLEISCH. Würde da stehen Fleisch und tierische BNebenerzeugnisse vom Rind-könnte das alles sein jaa.. Is aber nicht!
Das die Angabe "Wildfleisch" schwammig ist, ist richtig da stimm ich dir zu. Das kann Wildschwein, Rotwild oder Reh sein-könnte man deutlicher erklären.

Eine Deklaration, aus der man nix an Info bekommt ist zb diese hier:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. mind. 4 % Huhn)
Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker, Öle und Fette, Mineralstoffe.

Hier weiß man nur, dass 4% vom huhn kommen, restliche 96% Futter sind nicht näher bezeichnet. Da steht nur Huhn + dazu noch Nebenerzeugnisse, das kann wirklich alles sein.

WB ist jetzt nicht das allertollste Futter auf der ganzen, weiten Welt aber es mit nem billigen Discounter Futter gleichzusetzen ist einfach falsch! Es ist ein gutes Futter, welches aber
durchaus auch Dinge enthält, die m.M.n nicht unbedingt sein müssten-wie bei eigentlich jedem Futter!

Ich bin ehemaliger Barfer (hab leider keine Möglichkeit zur Lagerung mehr), halte das durchaus auch für die naturnahe Ernährung bei Hunden. WB ist allerdings ein Futter, was ich mit recht ruhigem Gewissen füttere, 2mal die Woche gibts noch frisch.
Im übrigen kenne ich inzwischen sehr viele Hunde und Halter PERSÖNLICH, bei denen WB
endlich den Durchbruch brachte. Sei es bei Allergien, Verdauungsstörungen oder Mäkelei..

Also mach es mal bitte nicht noch schlechter als Pedigree! :roll:
Liebe Grüße von Bine &
Bild

Jeder Weg geht sich leichter mit einem treuen Hund an deiner Seite!
Benutzeravatar
Lupobeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 527
Bilder: 14
Registriert: 29.11.2011, 14:48
Wohnort: Köln

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 20.12.2013, 12:27

Laura1212 hat geschrieben:Da könnte genauso gut 80% Süßkartoffel drin sein, 15% Fleisch (alles mögliche) und der Rest besteht dann aus bisschen Gemüse und Co.
Genauso könnten da 40% Süßkartoffel drin sein, 30% Fleisch und 10% was auch immer mit angegeben ist.
Tatsache ist, das es da nicht drauf steht und man es auch entsprechend nicht weis.


Laura1212 hat geschrieben:Fleisch (Hühnchen, Ente, Lachs, Truthahn, Wildbret), Banane, Kartoffel, Rübenfruchtfleisch, ganzer Leinsamen, Alfalfa, Vitamine & Mineralien, Lachsöl, Yucca Extrakt, Nessel, Hagebutte, Glucosamin, Chondroitin

Toll oder? Und woher soll man jetzt wissen wieviel da drin ist? Hier ist ja wenigstens abgegeben welche Fleischsorten enthalten sind, bei Wolfsblut leider gar nicht. Es kann sein das beides super Futtersorten sind, muss aber nicht. Woher soll man das denn wissen wenn keine ordentliche Zusammensetzung angegeben ist... echt schade :cry: .
Das würde für mich mich gegen beide Futtermarken sprechen.

@Laura: die Zusammensetzungen die dort aufgeführt sind, sind immer wie folgt zu lesen:

An erster Stelle steht immer das mit dem meisten Anteil
an zweiter Stelle steht immer das mit dem 2.meisten Anteil,
an dritter Stelle steht immer das mit dem 3.meisten Anteil,
etc. ...

;) :win:

Da hatten wir folgenden Thread auch schon mal dazu: Erläuterung / Deklaration / Inhaltsstoffe beim Trockenfutter
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Laura1212 » 20.12.2013, 16:00

Ja, dass ist mir klar das es der Reihe nach geht, also als erstes steht das was am meisten drin ist, als zweites das was am zweitmeisten drin ist usw.

Trotzdem weiß man davon nicht wie wieder drin ist. Man weiß zwar was am meisten drin ist, aber nicht wie viel genau und das ist ja gerade für Hunde mit z. B. Allergien wichtig.

Es könnte ja z. B. sein das an erster Stelle Rindfleisch steht und an zweiter Kartoffeln. Da könnte es sein in das 40% Rindfleisch drin sind und 39% Kartoffeln.

Lupobeagle: Ich habe es gar nicht schlecht gemacht! Ich finde die Deklaration nur nicht so gut. Es kann durchaus sein das es ein super Futter ist, nur ich würde es anhand der Deklaration nicht kaufen.
Laura1212
 

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 20.12.2013, 16:02

Laura1212 hat geschrieben:Es könnte ja z. B. sein das an erster Stelle Rindfleisch steht und an zweiter Kartoffeln. Da könnte es sein in das 40% Rindfleisch drin sind und 39% Kartoffeln.

... ja ... schön, dass du es verstanden hast - freut mich, weil vorher hattest du ja noch ganz anders geschrieben gehabt !! ;) 8-)
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 20.12.2013, 16:03

Laura1212 hat geschrieben:Lupobeagle: Ich habe es gar nicht schlecht gemacht!

... hast du schon !! :roll:
Laura1212 hat geschrieben:Das würde für mich mich gegen beide Futtermarken sprechen.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Laura1212 » 20.12.2013, 16:09

Wieso mache ich das Futter schlecht wenn ich nicht füttern würde. Zumindest nicht als Hauptfutter, ich habe z. B. Wolfsblut auch mal als Leckerchen gefüttert.

LG
Laura1212
 

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon GIBSBY » 20.12.2013, 17:32

... also lese ich jetzt schon so raus ... würde ich mal sagen :!:
Laura1212 hat geschrieben:Das würde für mich mich gegen beide Futtermarken sprechen.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Getreidefreies Trockenfutter

Beitragvon Alice2012 » 20.12.2013, 18:14

Ich verstehe nur daraus, das Laura für sich entschieden hat,
dass keine der beiden Futtersorten/-arten übersichtlich genug für sie sind und für ihren Beagle nicht kaufen wird außer mal als Leckerli..
Ist doch einfach nur ihre Meinung zu dem Futter :conf: . Unter schlecht machen verstehe ich persönlich etwas anderes :romance-kisscheek:

Liebe Grüße,

Janine mit Alice
Bild
Benutzeravatar
Alice2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 155
Bilder: 0
Registriert: 13.11.2013, 11:16
Wohnort: Vechelde

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast