Wolfsblut vs. Orijen

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Wolfsblut vs. Orijen... vs. Granatapet

Beitragvon Lasse » 11.01.2015, 14:47

Hallo liebe Wolfsblutler,

unsere ersten 6 kg neigen sich dem Ende zu, und ich bin wieder mal am Überlegen :think:

Verdauungstechnisch geht es Lasse deutlich besser, seitdem wir umgestellt haben und er ja auch endlich giardienfrei ist. Er hat immer noch ab und zu Durchfall, aber ich denke mittlerweile, das ist bei ihm echt nervlich bedingt, denn es tritt nicht täglich und eigentlich immer nur nach aufregenden Hundebegegnungen auf, oder wenn er ausgiebig getobt hat. Na ja, wie auch immer. Jedenfalls stelle ich in letzter Zeit fest, dass Lasse sich vermehrt kratzt. Flöhe hat er definitiv keine, und deswegen habe ich nun doch irgendwie das Futter im Verdacht :conf: Kann das eine Allergie sein, z.B. auf die Kräuter?

Ich bin nun am Überlegen, ob ich mal Granatapet ausprobiere. Das Ente sensitiv von denen beispielsweise ist ähnlich wie das Wild Duck von WB, hat aber halt nicht so viele verschiedene Kräuter drin. Für Erfahrungswerte wäre ich sehr dankbar. :hel:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Steffen64 » 24.01.2017, 13:17

Hallo Jule,

wir füttern schon seit 9 Monaten versch. Wolfblutsorten. Von Abneigung oder Unverträglichkeit keine Spur. Ab und an mischen wir Karotten unter, die wir von der eigentlich empfohlenen Futtermenge natürlich abziehen.

Das eigentlich erstaunliche ist die Menge an Kot, was Ginger rausdrückt. Man könnte glauben, es hätte ein Riesenhund hingekackt" :eek: :eek: und das 2x am Tag.
Ob das gut oder schlecht ist, hat mir bisher niemand sagen können.
Gibt es hierzu eine generellen Zusammenhang zw. den Häufchen und Nass- oder Trockenfutter?
Danke für euer Meinungen

Gruß
Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Snoodi » 24.01.2017, 13:51

Hallo Steffen,

je geringer die Menge und Häufigkeit an Output, desto besser wird das Futter vom Körper verwertet.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Steffen64 » 24.01.2017, 15:44

Na Prima, Iris, danke für das Feedback. Ich dachte Wolfsblut wäre was g'scheits :eek: Kann die Futterverwertbarkeit ein Grund sein, dass Ginger so gern andere Kacke frisst?
Hast Du einen Rat oder eine Futteralternative für einen Hundeanfänger?

Danke für die Rückmeldung.

Gruß
Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Snoodi » 25.01.2017, 10:15

Wolfsblut soll auch recht gutes Futter sein, da wir es noch nicht ausprobiert haben, kann ich dazu auch nichts sagen. Es könnte sein, dass Ginger mit einer Unverträglichkeit auf die Zusammensetzung des Futters reagiert.
Das Kotfressen solltet ihr sofort unterbinden, ob das mit dem Futter zusammenhängt, glaube ich nicht. Manche Hunde machen/versuchen es, andere nicht.
Bezüglich Futterempfehlungen kannst du mal im Forum schauen. Empfehlungen gibt es viele.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Beagle-im-Teich » 25.01.2017, 11:28

Kacke fressen kann auch ein Zeichen von Mineralstoffmangel sein.
Du könntest ja zur Abklärung mal eine Blutuntersuchung beim Tierarzt machen lassen.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Steffen64 » 25.01.2017, 19:21

Danke allen. Blutbild wird bald gemacht.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Vorherige

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste