Wolfsblut vs. Orijen

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon BenniBeagle » 31.01.2010, 18:53

Hallo liebe Beagler!

Mein Benni, der heute stolze 4kg erreicht hat :bia und 3,5 Monate alt ist, hat in letzter Zeit Nassfutter (Real nature) bekommen. Jetzt möchte ich aber gerne auf Trockenfutter umstellen.

Die beiden, die mir am hochwertigsten und sympathischsten wirken sind Wolfsblut und Orijen.
Von Orijen gibt es ja eine Puppy-Sorte und bei Wolfsblut habe ich angefragt, die werden angeblich in ungefähr 4 Wochen eine Puppy-Sorte auf den Markt bringen.
Zum Kosten habe ich Benni schon mal Wolfsblut gegeben und es hat ihm sehr geschmeckt, allerdings schmeckt ihm sowieso alles. ;)

Ich bitte Euch um Eure Erfahrungen damit, sind die beiden Marken gleichwertig, oder gibt es Vor- bzw. Nachteile zwischen den beiden?

Lieben Gruß
Benni + Frauli
BenniBeagle
 

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon danie » 31.01.2010, 19:58

Hast Du schon die Suchfunktion benutzt? Über beide Sorten wurde schon viel drüber geschrieben.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon BenniBeagle » 01.02.2010, 10:58

Na klar.
Aber einen direkten Vergleich der beiden Marken habe ich nicht gefunden. Und hauptsächlich wurde der Proteingehalt diskutiert. Ansonsten werden beide meistens als gutes Futter aufgelistet.
Ich dachte mir, vielleicht kann ja jemand mehr dazu sagen oder hat schon beide probiert und kann seine direkten Vergleichserfahrung schildern.
BenniBeagle
 

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Flixilotte » 01.02.2010, 11:25

Ich halte beide für sehr gut und würde mal probieren, was Wauzi lieber frisst.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon twinni » 01.02.2010, 16:34

also wir hatten das Orijen

als Kostprobe

das hat unsere Maus auf weggehauen wie nix

aber es ist mir schlichtweg zuteuer
Bild Bild
Benutzeravatar
twinni
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 783
Bilder: 1
Registriert: 15.12.2009, 21:17

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon BenniBeagle » 02.02.2010, 09:37

Danke für Eure Antworten.
Ich werde jetzt ein ganz anderes ausprobieren, das mir empfohlen wurde und besser auf Bennis Bedüfnisse zugeschnitten scheint.
Die Futtersache ist nicht einfach, aber wie heißt es so schön, probieren geht über studieren, jeder Hund ist anders und ich finde sicher auch für meinen Racker das Richtige. :win:
BenniBeagle
 

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Flixilotte » 02.02.2010, 09:49

Welches wirst Du denn ausprobieren?
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon BenniBeagle » 03.02.2010, 09:40

Ist nicht so bekannt, es heißt Kronch und ist von Henne-Pet-Food (Dänemark) mit Lachs. Benni muss nämlich ordentlich zulegen.
BenniBeagle
 

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Flixilotte » 03.02.2010, 10:27

Ist nicht so mein Ding. Überall Mais drin, z.T. noch sehr viel anderes Getreide.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Steffi1979 » 30.01.2014, 17:26

Hallo,

ich würde das Thema gerne nochmal aufgreifen.

Wir bekommen in eineinhalb Wochen Zuwachs.
Der Züchter füttert z.Zt. Wolfsblut Range Lamp und wild Duck gemischt mit etwas Nassfutter.
Ich würde das Futter gerne langsam bestellen, allerdings kam da bei mir die Frage auf wie lange man das Futter eigentlich füttert, bevor man auf Adult umstellt. Bestelle ich häufiger kleine Säcke? Ich würde aus kostengründen gerne den großen Sack nehmen. Aber ....für welche Sorte soll ich mich jetzt entscheiden? Oder nehme ich jeweils einen großen Sack? Wo wir wieder bei der Zeit wären die Puppy gefüttert wird.

Ich kann nirgentwo Infos dazu finden. Bei unserer großen Hündin gabs damals Happy Dog und da war ganz klar beschrieben bis zum 5. Monat Baby danach Junior bis zu ca. 1 Jahr.
Weiß vielleicht auch jemand wieviel man davon braucht, Fütterungsempfehlungen konnte ich nämlich auch nicht finden.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte, die Zeit rast!!!!

LG Steffi
Steffi1979
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.08.2011, 08:41
Wohnort: Gummersbach

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Paula(chen) » 30.01.2014, 17:41

a) Sollte dir der Züchter sagen können. ;)
b) Bei Wolfsblut nachfragen - die beißen nicht ;)
c) Fütterungsempfehlung Wild Duck (bis 52 Wochen) & Fütterungsempfehlung Range Lamb (bis 24 Wochen)
Stefan (und Susi) mit:
Bild
Benutzeravatar
Paula(chen)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 595
Bilder: 21
Registriert: 07.09.2012, 11:08
Wohnort: Wichtelhausen

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon franziska » 25.08.2014, 09:45

Ich würde da auch am besten beim Hersteller nachfragen, die sollten dir meiner Meinung nach am besten sagen können, wann und wie eine Umstellung ihres Futters am sinnvollsten ist. Bei http://www.hundebibel.de/wolfsblut-roya ... r-im-test/ habe ich schon mal nachgelesen, dass Wolfsblut ein sehr hochwertiges Futter anbietet, von daher kann man denke ich nicht so viel falsch machen.
franziska
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.01.2014, 21:10

Re: Wolfsblut vs. Platinum

Beitragvon Odibubs » 27.08.2014, 18:29

Hallo liebes Beagleforum,

Odi bekommt zurzeit Platinum Chicken - ich wollte eigentlich auf Lamb and Rice umstellen, da er doch aus dem Maul stinkt und sein Bäuchlein ab und an blubbert. Hatte gehört das Lamb and Rice besser verträglich ist - und es enthält auch keinen Mais.
Jetzt habe ich aber überlegt ob wir nicht doch Wolfsblut ausprobieren sollten - bisher gefällt mir am besten Alaska Salmon.

http://www.futterfreund.de/futterfreund ... cseru74pu3

Bin mir aber doch unsicher - welche Sorte würdet ihr denn für Odi empfehlen? Er ist so um die 45cm hoch, sehr schlank, sportlich, wiegt ca. 14 Kilo. Ich würde ihn vom Magen her als empfindlichen einschätzen. Wir wollen demnächst Barfen ausprobieren und haben auch schon einen Anbieter gefunden - allerdings möchte ich immer gutes Trockenfutter daheim haben falls wir in den Urlaub fahren / Barfen scheitert bzw. weil wir auch jeden Tag mit ihm apportieren.

Ich danke euch schon für eure Antworten!
Liebe Grüße Julia & Odi
Bild
Benutzeravatar
Odibubs
Junior
Junior
 
Beiträge: 53
Bilder: 7
Registriert: 06.09.2013, 12:27

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Tierfreund » 09.11.2014, 11:56

Wir füttern Wolfsblut und unser Kleiner hat auch das Welpenfutter von Wolfsblut bekommen. Wir sind super zufrieden damit, vorallem dIe Hunde lieben es. Das einzige was unser Aussie nicht so gerne mag ist Fisch, aber naja, da wird dann nur ab und an ein kleiner 2 kg Sack gekauft und somit ist es auch in Orndung.
Tierfreund
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2014, 11:48

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon michsy » 12.11.2014, 11:48

Ich will Bruno eventuell auf Wolfsblut umstellen (wenn es ihm bekommt). Ich habe erst mal ne Probe 3 verschiedener Sorten bestellt. Kann man(n) die Sorten z.B. Blue Mountain, Green Valley oder die anderen Geschmacksrichtungen immer mal wieder wechseln oder mischen? Oder wäre das auch immer ne Futterumstellung? Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9383
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Nächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste