Ernährungsveränderung

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: manon, michsy, GIBSBY, EhrSan

Ernährungsveränderung

Beitragvon das_philipp » 21.01.2010, 14:39

Hallo,

mein Beagle die Basja ist jetzt 2 Jahre alt.
Sie bekommt momentan Rinti Nassfutter morgens eine Dose und abends eine halbe Dose.
Jeodch möchte ich jetzt das Essen etwas umstellen, da es meiner Meinung nach (ich weiß nicht wie man es objektiv bewerten soll) zu eintönig ist und sie kein wirkliches Sättigungsgefühl bekommt. Das ist zumindest mein Eindruck von der Situation.
Mit was kann man das Essen vermischen, damit sie weniger Nassfutter am Tag bekommt und vielleicht etwas mehr Beilagen.
Welche Möglichkeiten generell haltet ihr für Sinnvoll um dem Hund mal ein bisschen abwechslung in der Ernährung zu bieten?

Über Antworten würde ihc mich freuen.

Viele Grüße
Philipp
Benutzeravatar
das_philipp
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 14
Registriert: 10.03.2008, 16:58

Re: Ernährungsveränderung

Beitragvon danie » 21.01.2010, 16:01

das_philipp hat geschrieben:Hallo,

mein Beagle die Basja ist jetzt 2 Jahre alt.
Sie bekommt momentan Rinti Nassfutter morgens eine Dose und abends eine halbe Dose.
Jeodch möchte ich jetzt das Essen etwas umstellen, da es meiner Meinung nach (ich weiß nicht wie man es objektiv bewerten soll) zu eintönig ist und sie kein wirkliches Sättigungsgefühl bekommt.
In den meisten Fällen ist das fehlende Sättigungsgefühl beim Beagle rassebedingt ;)

Mit was kann man das Essen vermischen, damit sie weniger Nassfutter am Tag bekommt und vielleicht etwas mehr Beilagen.
Was genau meinst Du mit Beilagen? bei Kohlenhydraten (Kartoffeln, Nudeln uws.) wäre ich generell zurückhaltend, weil der Hund schnell zunehmen könnte aufgrund mehr Energiezufuhr. Auch sollte man aufpassen, dass die Mahlzeit nicht kohlenhydratlastig wird und dass nicht zuviel Getreide gefüttert wird.
Gemüse finde ich ok, allerdings am besten gedünstet, was die Verdauung erleichtert. Der Hund ist ja kein Pflanzenfresser.


Welche Möglichkeiten generell haltet ihr für Sinnvoll um dem Hund mal ein bisschen abwechslung in der Ernährung zu bieten?
Gemüse, Obst, Joghurt, Hüttenkäse (Milchprodukte auch nur in Maßen,auf keinen Fall Milch!)

Wie wäre es denn mal mit BARF?


danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Ernährungsveränderung

Beitragvon renu » 21.01.2010, 17:11

Hallo,

ich würde eine Mahlzeit auf TF umstellen, Beim TF erreicht man eine bessere Sättigung. Die Verwertung dauert auch ein wenig länger als wenn man nur das feuchte Futter füttert. Für die Zähne finde ich mal was kauen auch besser.

Danie hat ja schon sehr schön einiges aufgeführt was man dazu geben könnte.

Wir sind Halbbarfer, wir füttern TF in einer Mahlzeit und am Abend bekommt er Frischfleisch und Gemüse. Wenn wir unterwegs sind (Urlaub) kommt auch schon mal Naßfutter statt Frischfleisch zum Einsatz.

LG Renate und Basco :win:
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau


Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste